powered by powered by N-TV
Heute Live
Ligue 1Ligue 1
sport.de - powered by powered by N-TV

Nach Horror-Foul: "Paris hat Angst" um Mbappé

25.07.2020 14:23

Fußball-Superstar Kylian Mbappé hat sich im französischen Pokalfinale nicht so schwer verletzt wie befürchtet.

Der Angreifer von Paris St. Germain erlitt beim 1:0 (1:0) gegen AS St. Etienne eine schwere Verstauchung des rechten Sprunggelenks, eine Bänderverletzung oder eine Fraktur wurden bei ersten Untersuchungen nicht festgestellt. Dies teilte der Pokalsieger am Samstagmittag mit.

Ein Einsatz von Mbappé im Finalturnier der Champions League scheint damit fraglich, die Pariser starten am 12. August mit dem Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo in Lissabon.

Im Endspiel um den Ligapokal am Freitag gegen Olympique Lyon wird der französische Weltmeister wohl auf jedem Fall fehlen.

Nach Rückgang der Schwellung soll in 72 Stunden eine weitere Untersuchung Klarheit über die Ausfalldauer bringen.

Der deutsche Nationalspieler Thilo Kehrer sollte dann wieder dabei sein, er fällt mit einer Hüftprellung aus der gleichen Partie nur vier bis fünf Tage aus.

Bei Mbappé ließ die Szene aus der 27. Spielminute Schlimmeres befürchten. St. Etiennes Kapitän Loic Perrin trat dem 34-maligen Nationalspieler bei hohem Tempo mit offener Sohle aufs Sprunggelenk, Mbappés Knöchel knickte komplett zur Seite weg.

Sofort wälzte sich der Offensivspieler schmerzverzerrt am Boden, schwer humpelnd musste er trotz minutenlanger Behandlung ausgewechselt werden. Zur Siegerehrung erschien er mit Krücken und einer Schiene am Sprunggelenk.

"Mbappé - der üble Schlag", schrieb die Zeitung "Le Parisien" am Samstag und stellte mit Blick auf die kommenden Aufgaben fest: "Ganz Paris befürchtete eine Verletzung." Noch zugespitzter formulierte es "Le Figaro": "Paris hat Angst." Die Sportzeitung "L'Equipe" sprach von einem teuer bezahlten Erfolg vor einer traurigen Kulisse.

Ligue 1 Ligue 1

Torjäger 2020/2021