Anzeige

Birmingham mit ungewöhnlichem Schritt

Mit 17! Bellingham in einer Reihe mit Cruyff und Poldi

23.07.2020 18:07
Jude Bellingham feierte einen emotionalen Abschied aus Birmingham
© Bradley Collyer via www.imago-images.de
Jude Bellingham feierte einen emotionalen Abschied aus Birmingham

Mit einer 1:3-Niederlage am letzten Spieltag endete das Kapitel Birmingham City am Mittwochabend für BVB-Neuzugang Jude Bellingham. Der Abschied von seinem Klub fiel dem Youngster sichtlich schwer. Birmingham ehrte den Mittelfeldspieler hingegen mit einer Maßnahme, die angesichts seines Alters sehr ungewöhnlich ist.

Als in der 75. Minute die Nummer 22 auf der Auswechsel-Anzeige aufleuchtete, wurde Jude Bellingham von seinen Emotionen übermannt. Der 17-Jährige brach unter dem Applaus seiner Teamkollegen in Tränen aus und vergrub sein Gesicht verzweifelt im Trikot.

"Ich habe mein Bestes versucht, um mich zu verstecken", erklärte der sichtlich berührte Bellingham nach seinem letzten Einsatz für den englischen Zweitligisten.

"Ich liebe diesen Klub, ich bin einfach ein riesiger Fan", ergänzte der Teenager, der für rund 25 Millionen Euro zum BVB wechselt: "Was auch immer passieren wird, ich werde immer ein Blue bleiben. Das ist mein Verein."

Im Alter von sieben Jahren zog Bellingham mit seinen Eltern in die West Midlands. Ein Jahrzehnt später heißt es nun: Abschied nehmen. "Ich habe mich erst in Birmingham City verliebt und dann in den Fußball", schwärmte der Youngster von seinem Herzensklub.

Birmingham City sieht sich ob des Abschieds zu einem kuriosen Schritt veranlasst. Der Verein verkündete, dass er die Rückennummer 22 nicht mehr vergeben werde. Diese solle an den steilen Aufstieg eines Birmingham-Talents erinnern und andere inspirieren. 

Rückennummern nicht mehr zu vergeben, ist eigentlich eine Ehrung, die ansonsten nur die größten Klublegenden erfahren. Diego Maradonas 10 wird vom SSC Neapel zum Beispiel bis heute nicht vergeben, beim AC Mailand bleibt die 3 von Paolo Maldini offen, Ajax verzichtet auf die Vergabe der 14 von Johan Cruyff, beim 1. FC Köln ist die Nummer 10 Lukas Podolski vorbehalten.

Bellingham freut sich auf den BVB

Nach dem Spiel auf dem Platz noch etwas Zeit mit seiner Familie verbringen zu dürfen, habe für ihn "die Welt bedeutet", erklärte Bellingham. "Wir haben Tränen vergossen und ich bin wirklich enttäuscht, wie es endete. Aber gleichzeitig bin ich für die Zukunft sehr zuversichtlich und freue mich darauf", blickte der Neuzugang auf seine neue Aufgabe in Dortmund voraus.

Trotz der 1:3-Niederlage gegen Derby County feierte Bellingham mit Birmingham den Klassenerhalt in der zweiten englischen Liga. Mit 50 Zählern beendete City die Saison auf dem 20. Tabellenplatz. Den bitteren Gang in die dritte Liga müssen Charlton Athletic (22./48 Punkte), Wigan Athletic (23./47) und Hull City (24./45) antreten. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige