Anzeige

DVV-Herren verlieren erstes Länderspiel nach Coronapause

22.07.2020 22:58
Die Mannschaft von Andrea Giani verlor trotz 2:0-Führung
© AFP/SID/JOHN MACDOUGALL
Die Mannschaft von Andrea Giani verlor trotz 2:0-Führung

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat ihr erstes Länderspiel nach der Coronapause gegen Weltmeister Polen nach einem Tiebreak mit 2:3 (25:18, 25:23, 17:25, 22:25, 10:15) verloren. Schon am Donnerstag (18:00 Uhr) gibt es für das Team von Bundestrainer Andrea Giani die Chance zur Revanche.

Im polnischen Zielona Gora fanden die Gäste besser ins Spiel, dominierten den ersten Satz und gewannen auch den ausgeglicheneren zweiten, gaben das Geschehen anschließend aber aus der Hand. Im vierten Satz war besonders gegen die starken Aufschläge des Weltmeisters kein Kraut gewachsen. Im Tiebreak machten die Polen den Sieg perfekt.

Wegen der Coronakrise war die Volleyball Nations League abgesagt worden, die vom 22. Mai bis zum 5. Juli in Anaheim/USA hätte stattfinden sollen. Das deutsche Team hatte Anfang Juli in Kienbaum nahe Berlin das Training im Rahmen eines Lehrgangs wieder aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige