Anzeige

Deutsche e-Sportler scheitern beim FIFA Summer Cup

20.07.2020 08:03
FIFA-Turniere finden wegen der Corona-Pandemie online statt
© dpa
FIFA-Turniere finden wegen der Corona-Pandemie online statt

Der schwedische FIFA-Profi Olle "Ollelito" Arbin hat die FIFA 20 Summer Cup Series Europa gewonnen. Im Finale des Online-Turniers besiegte der 18-Jährige den Briten Tom "Tom" Leese nach zwei Spielen mit 6:4 (3:2; 3:2).

"European Champion", titelte Ollelito danach via Twitter. Zuvor hatte er sich gegen die 24 besten europäischen FIFA-Profis durchgesetzt – darunter auch acht E-Sportler aus Deutschland.

Die hatten beim Turnier keinen Erfolg. Mit Umut "Umut" Gültekin, Dylan "DullenMike" Neuhausen und Niklas "NRaseck7" Raseck scheiterten die drei im Turnier verbliebenen deutschen Profis in der vierten Runde der Lower Bracket. Die restlichen FIFA-Profis aus Deutschland, darunter Michael "MegaBit" Bittner von Werder Bremen, waren bereits nach der vor zwei Wochen ausgetragenen Vorrunde ausgeschieden.

Die FIFA 20 Summer Cup Series findet als Online-Ersatzturnierreihe für die abgesagte FIFA-Weltmeisterschaft statt. In sechs Regionen ermitteln die besten Spieler ihre Sieger. Eingeladen wurden die Profis anhand ihres Ranges in der Global Series. Die Turnierreihe selbst wird nur auf der Playstation 4 ausgespielt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige