Anzeige

Granada löst Europacup-Ticket

Krimi im La-Liga-Finale! Real schickt Leganés in die 2. Liga

19.07.2020 23:19
Real Madrid spielte am letzten Spieltag gegen Leganés 2:2
© Oscar J. Barroso via www.imago-images.de
Real Madrid spielte am letzten Spieltag gegen Leganés 2:2

Ein Unentschieden gegen den spanischen Fußballmeister Real Madrid am letzten Spieltag hat CD Leganés nicht zum Klassenerhalt gereicht.

Dem Team des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre fehlte beim 2:2 (1:1) gegen die Königlichen, die sich am vergangenen Donnerstag zum 34. Mal den Titel gesichert hatten, ein Treffer. Celta Vigo, das im Abstiegs-Fernduell zu einem 0:0 bei Espanyol Barcelona kam, bleibt damit als 17. erstklassig.

Im Kampf um den letzten Europapokalplatz machte der FC Granada das Rennen. Mit einem 4:0 (1:0) gegen Athletic Bilbao sicherte sich der Klub aus Andalusien Rang sechs und das Ticket für die Europa League. Am Nachmittag schoss sich der FC Barcelona nach der verlorenen Meisterschaft den Frust von der Seele. Bei Deportivo Alaves gewannen die zweitplatzierten Katalanen 5:0 (3:0).

In Leganés gab Madrids Trainer Zinédine Zidane einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance und gönnte seinen Routiniers eine Pause. Auch Nationalspieler Toni Kroos durfte zunächst auf der Bank Platz nehmen, wurde aber in der 61. Minute eingewechselt.

Sergio Ramos (9.) und Marco Asensio (52.) trafen für Real, die Gastgeber glichen durch Bryan (45.+1) und Roger Assale (78.) zweimal aus. Nach dem Ausgleich hatte Leganés noch drei gute Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen, ließ diese aber liegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
La Liga La Liga
Anzeige
Anzeige