Anzeige

Absage vom Wunschspieler! Heldt sucht noch einen 1b-Keeper

16.07.2020 09:55
Horst Heldt sucht noch einen Torwart für den 1. FC Köln
© Joachim Sielski
Horst Heldt sucht noch einen Torwart für den 1. FC Köln

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat noch mindestens eine Planstelle zu vergeben. Nach dem Karriereende von Ersatzkeeper Thomas Kessler suchen die Domstädter noch einen Mann zwischen den Pfosten, der Stammtorwart Timo Horn Konkurrenz machen kann.

Derzeit sieht es so aus, dass der Effzeh mit lediglich zwei Torhütern im Profi-Kader dasteht. Kessler hört wie beschrieben auf, die weiteren Kölner Schlussmänner Jan-Christoph Bartels (zu Drittligist Waldhof Mannheim) und Scott Brady (Ziel unbekannt) haben den Verein bereits verlassen.

Hinter Timo Horn, der als zuletzt unumstrittener Stammtorwart noch einen Vertrag bis 2023 in Köln besitzt, steht lediglich noch der 20-jährige Julian Krahl im Kader, der allerdings nur als Nummer 3 eingeplant ist.

Nach Informationen des "kicker" hat Kölns Sportvorstand Horst Heldt seinen Wunschkandidaten als Horn-Vertreter bereits kontaktiert und ihm ein Angebot unterbreitet. Es soll sich um Michael Esser handeln, der von Heldt bereits vor drei Jahren für 2,6 Millionen Euro von Darmstadt 98 zu Hannover 96 transferiert wurde. 

Heldt schätzt den 32-Jährigen sehr, ist von seinen sportlichen Qualitäten überzeugt. Eine Einsatzgarantie kann der Köln-Manager seiner Wunschlösung aufgrund der prominenten Konkurrenz zwischen den Pfosten allerdings nicht geben. Aus diesem Grunde soll Esser an einem Wechsel in die Domstadt nicht besonders interessiert sein. 

Vielmehr berichtet das Fachmagazin von einem weiteren Klub, bei dem Esser wohl als Stammtorwart zum Zuge käme. Ein konkreter Vereinsname wird allerdings nicht genannt. 

Der 1,98-m-Hüne hat in seiner Profilaufbahn seit 2010 bereits fünf Stationen hinter sich. Nach seinem Durchbruch beim VfL Bochum, wo es zum Stammkeeper allerdings nie reichte, zog es Esser zu Sturm Graz, SV Darmstadt und Hannover 96. In der abgelaufenen Bundesliga-Rückrunde stand er außerdem bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag, absolvierte für die Kraichgauer aber kein Spiel. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige