Anzeige

Corona-Fälle in der Mannschaft: Zürich verliert Ligaspiel

15.07.2020 07:13
Torhüter Novem Baumann vom FC Zürich versucht den Ball zu halten
© dpa
Torhüter Novem Baumann vom FC Zürich versucht den Ball zu halten

Der Schweizer Fußball-Erstligist FC Zürich hat sich nach dem Bekanntwerden mehrerer Corona-Fälle achtsam geschlagen.

Der Klub setzte bei der 0:4 (0:2)-Niederlage am Abend beim FC Basel aufgrund der Infektionen gezwungenermaßen nur drei Profis der ersten Mannschaft ein, die weiteren Spieler kamen aus der U21. An der Seitenlinie stand statt des früheren Bundesliga-Profis Ludovic Magnin der U21-Trainer Marinko Jurendic. Die Tore zum 0:3 und 0:4 kassierte Zürich erst in der Nachspielzeit.

"Ich stehe zu 100 Prozent dazu. Wir müssen die Saison bis zum 3. August beenden, weil wir der UEFA dann die Teilnehmer für den Europapokal melden müssen", hatte Magnin im Telefon-Interview der "ARD-Sportschau" vor der Partie gesagt. "Ich denke, dass der Verein zum Wohl des Schweizer Fußballs die richtige Entscheidung getroffen hat. Es ist wichtig, die eigenen Interessen nicht in den Vordergrund zu stellen. Wir wollten die Solidarität vorleben, deshalb war es wichtig, zu sagen: Okay, wir nehmen es allfällig in Kauf, ein paar wichtige Punkte im Fight um einen Europapokalplatz zu verlieren, damit die Meisterschaft zu Ende geht."

Vor der Partie hatte der Verein mitgeteilt, dass sich "alle positiv getesteten FCZ'ler" weiterhin in häuslicher Isolation befänden. "Zudem befinden sich alle Personen, welche im Bus (zum Auswärtsspiel, d. Red.) nach Neuenburg waren bis mindestens am 17. Juli 2020 in Quarantäne." Die insgesamt sechs am Dienstag spielberechtigten Profis waren "nicht in Neuchâtel beim Spiel gegen Xamax dabei" und hatten "nachweislich keinen engen Kontakt zu infizierten Personen", so der Klub.

Neben den sechs Corona-Fällen unter den Profis und den dreien im Trainerteam war auch Klubpräsident Ancillo Canepa positiv getestet worden. Er saß auch mit im Bus. Weil das für vergangenen Samstag terminierte Spiel des FCZ gegen den FC Sion auf den 28. Juli verschoben werden musste, verlängert sich die Saison in der höchsten Spielklasse der Schweiz um einen Tag bis zum 3. August.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Super League Super League
Anzeige

36. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1BSC Young BoysBSC Young BoysYoung Boys36237680:413976
    2FC St.GallenFC St.GallenSt.Gallen362151079:562368
    3FC BaselFC BaselFC Basel361881074:383662
    4Servette GenèveServette GenèveServette3612131157:48949
    5FC LuganoFC LuganoFC Lugano3611141146:46047
    6FC LuzernFC LuzernFC Luzern361371642:50-846
    7FC ZürichFC ZürichFC Zürich361271745:72-2743
    8FC SionFC SionFC Sion361091740:55-1539
    9FC ThunFC ThunFC Thun361081845:67-2238
    10Neuchâtel Xamax FCSNeuchâtel Xamax FCSNeuchâtel365121933:68-3527
    • Champions League Quali.
    • Europa League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    Anzeige