Anzeige

Borger und Müller gewinnen Beach-Liga

11.07.2020 21:53
Haben die erstmals ausgespielte Beach-Liga gewonnen: Svenja Müller and Karla Borger
© dpa
Haben die erstmals ausgespielte Beach-Liga gewonnen: Svenja Müller and Karla Borger

Die deutsche Meisterin Karla Borger und ihre erst 19 Jahre alte Partnerin Svenja Müller haben die erstmals ausgespielte Beach-Liga gewonnen.

Das kurzfristig neu zusammengestellte Duo aus Stuttgart und Dortmund setzte sich im Endspiel gegen Melanie Gernert und Sarah Schulz (Berlin/Gonsenheim) klar mit 2:0 (21:12, 21:13) durch.

"Svenja hat sich mega entwickelt", lobte die 31 Jahre alte Borger ihre Interimspartnerin: "Es hat gut harmoniert und gepasst." Julia Sude, die mit der ehemaligen Vizeweltmeisterin Borger die Olympia-Qualifikation für Tokio 2021 schaffen will, hatte wegen ihres Studiums auf die Beach-Liga verzichtet.

Bei der von Spielern privat initiierten und organisierten Turnierserie auf dem Gelände der Merkur-Spiel-Arena in Düsseldorf hatten sich über 30 Tage je acht Frauen- und Männerteams in einer Vorrunde gegenüber gestanden. Damit bekamen die deutschen Athletinnen und Athleten erstmals nach der langen Corona-Pause wieder eine Wettkampfmöglichkeit, nachdem auch die nationale Tour abgesagt worden war.

Am folgenden Tag spielen noch die Männer in einem Final Four das Siegerduo aus. Inzwischen hat auch der Deutsche Volleyball-Verband eine Qualifikation für die traditionellen Meisterschaften Anfang September in Timmendorfer Strand ausgeschrieben.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige