Anzeige

Wiesinger will kein Club-Trainer bleiben

11.07.2020 21:22
Will wieder das Nachwuchszentrum beim 1. FC Nürnberg leiten: Trainer Michael Wiesinger
© Strisch /Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de
Will wieder das Nachwuchszentrum beim 1. FC Nürnberg leiten: Trainer Michael Wiesinger

Interimscoach Michael Wiesinger hat nach der glücklichen Rettung des Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg vor dem Abstieg bekräftigt, dass er bei den Franken künftig wieder als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums fungieren will.

Eine Abkehr von diesem Plan verneinte der 47-Jährige kurz nach dem 1:3 beim FC Ingolstadt, das nach dem 2:0-Hinspielsieg wegen des erst in der Nachspielzeit erzielten Auswärtstores zum Klassenverbleib reichte.

"Der Auftrag war, mit dem 1. FC Nürnberg in der 2. Liga zu bleiben. Der Auftrag ist erfüllt, wenn auch am Ende glücklich", sagte Wiesinger in der Pressekonferenz nach dem Spiel. Er gehe davon aus, ab Sonntag wieder Leiter des NLZ beim "Club" zu sein.

Wiesinger hatte gemeinsam mit "Club"-Legende Marek Mintal nach der Trennung von Coach Jens Keller für die Relegation die Führung der Profis übernommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige