Anzeige

Bayern-Youngster kann ein "Großer" werden

Ex-Coach zu Davies: "Jetzt geht es um Konstanz"

09.07.2020 20:52
Alphonso Davies hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2025
© Philippe Ruiz via www.imago-images.de
Alphonso Davies hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2025

Alphonso Davies vom FC Bayern wurde von seinen Bundesliga-Kollegen zum besten Newcomer der Saison ausgezeichnet. Sein einstiger Trainer bei den Vancouver Whitecaps hat nun erklärt, was der Schlüssel für den enormen Entwicklungssprung des Kanadiers war.

"Alphonso Davies ist eine unglaubliche Erfolgsstory", führte Carl Robinson im Gespräch mit "Stats Perform News" aus: "Das liegt vor allem an ihm selbst, weil er sehr viel Talent hat."

Zwar habe Robinson dem damals 15-jährigen Davies zum Profidebüt verholfen und es wäre "einfach zu behaupten, ich hätte ihm die Chance gegeben". Allerdings wurde "im Hintergrund viel gearbeitet, bis diese Entscheidung feststand. Mein Trainerteam in Vancouver war der Schlüssel dazu."


Mehr dazu: Spieler haben gewählt: Das ist die Top-Elf der Saison


Sein Team habe den Youngster genau "beobachtet und seine Leistungen analysiert". Nach seinem erfolgreichen Debüt habe Robinson dann seine "Erfahrung" einsetzen können, um "den Jungen zu beschützen".

Bayern-Star Davies kann ein "Großer" werden

Zuvor habe es jedoch auch kritische Stimmen im Umfeld gegeben, die Davies den Sprung zu den Profis noch nicht zugetraut hatten. "Einige behaupteten, er sei noch nicht bereit". Robinson sei letztlich froh, Davies diesen Schritt dennoch ermöglicht zu haben.

Letztlich habe er den pfeilschnellen Außenbahnspieler nur auf "seiner Reise" begleitet, wobei auch die erfahrenen Spieler bei den Whitecaps eine große Unterstützung gewesen sein. Am Ende war es aber "allein sein Verdienst".

Davies "hat sich das ganze Lob selbst erarbeitet. Er ist ein fantastischer jungere Mann mit viel Talent. Jetzt geht es um Konstanz". Nach seiner starken Saison als Linksverteidiger des FC Bayern kommt es nun darauf an, das Level zu bestätigen. "Erst dann kann man ihn zu den ganz Großen dazuzählen, wie einem Gareth Bale oder Ashley Cole. Aber ich traue ihm das zu, denn er ist ein guter Junge."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige