Anzeige

DHB-Pokalsieger wird ausgespielt - Regeländerung in HBL

09.07.2020 14:32
Der DHB hat Entscheidungen getroffen
© via www.imago-images.de
Der DHB hat Entscheidungen getroffen

Die Klubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga haben sich für eine Austragung des DHB-Pokals 2020/21 ausgesprochen - allerdings in einer deutlich abgespeckten Version.

Wegen der anhaltenden Coronakrise soll lediglich das Finalturnier am 5./6. Juni 2021 in Hamburg stattfinden. Für einen endgültigen Beschluss muss der Deutsche Handballbund (DHB) noch zustimmen.

Erstmals werden somit zwei Pokalsieger in einer Spielzeit gekürt. Das Final-Four um den DHB-Pokal 2020 war wegen der Coronakrise auf Ende Februar 2021 verlegt worden. Rekordmeister THW Kiel und der TBV Lemgo sowie die TSV Hannover-Burgdorf und die MT Melsungen kämpfen dann in Hamburg um den Titel.

Eine Regelung für die Qualifikation der vier Teams für das Finalturnier 2020/21 existiert noch nicht. "Wir legen diese Kriterien bis Saisonbeginn fest. Wir können ausschließen, dass es dafür weitere Spieltermine geben wird", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann nach der zweitägigen Mitgliederversammlung in Köln dem "SID". Denkbar ist ein Szenario, in dem sich die vier besten Teams nach der Bundesliga-Hinrunde ihr Halbfinalticket sichern.

Ebenfalls beschlossen die 39 Erst- und Zweitligisten am Mittwoch eine Regeländerung für die kommende Saison. In dieser wird bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Teams nicht wie bisher das Torverhältnis, sondern der direkte Vergleich ausschlaggebend sein. Diese Entscheidung wurde insbesondere auf Wunsch des anwesenden Bundestrainers Alfred Gislason getroffen.

Die Bundesliga-Trainer sollen ihren Nationalspielern so mehr Pausen verschaffen können, sollte eine Partie vorzeitig entschieden sein. Aufgrund der langen Corona-Zwangspause ist der ohnehin enge Terminkalender in der kommenden Saison noch gefüllter. Unter anderem steht im Winter die WM in Ägypten an, zudem finden weitere verlegte internationale Wettbewerbe und Qualifikationen zwischen den Ligaterminen statt.

Die Bundesliga-Saison soll planmäßig am 1. Oktober beginnen - im Idealfall mit Zuschauern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
HBL HBL
Anzeige

11. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1THW KielTHW KielTHW Kiel9801301:2495216:2
    2Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar9801270:2195116:2
    3SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H8701240:2083214:2
    4TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart10613289:2781113:7
    5Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen9522252:2371512:6
    6MT MelsungenMT MelsungenMelsungen7511195:1831211:3
    7Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin8512226:2161011:5
    8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig9432239:2241511:7
    9TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo10433263:265-211:9
    10HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar10505276:2661010:10
    11HC ErlangenHC ErlangenErlangen10415278:268109:11
    12SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg8404232:219138:8
    13TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.8233220:227-77:9
    14Bergischer HCBergischer HCBergischer HC9315253:255-27:11
    15HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-Lingen10307262:298-366:14
    16HBW BalingenHBW BalingenBalingen10217265:289-245:15
    17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen10217232:268-365:15
    18GWD MindenGWD MindenGWD Minden7115178:205-273:11
    19TuSEM EssenTuSEM EssenTuSEM Essen8116206:239-333:13
    20HSC 2000 CoburgHSC 2000 CoburgCoburg9009218:282-640:18
    • Champions League
    • Euro League
    • Abstieg
    Anzeige