Anzeige

Wird der Nationalspieler teurer als gedacht?

Rätselraten um Sanés Gehalt: Wie viel zahlt der FC Bayern?

06.07.2020 11:31
Leroy Sané spielt ab der kommenden Saison für den FC Bayern München
© Michael Regan/NMC Pool via www.imago-images.de
Leroy Sané spielt ab der kommenden Saison für den FC Bayern München

Mit der Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sané ist dem Double-Gewinner FC Bayern München ein spektakulärer Coup auf dem Transfermarkt geglückt. 

Nicht nur, dass der deutsche Meister sich einen der temporeichsten und dribbelstärksten Flügelstürmer Europas gesichert hat, sollte Sané nach seiner schweren Knieverletzung sein altes Leistungsniveau wieder erreichen. Auch in finanzieller Hinsicht ist den Bayern-Bossen um Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge und Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein Volltreffer gelungen. 

Als feste Ablösesumme für den 24-Jährigen werden nach übereinstimmenden Medienberichten aus Deutschland und England 49 Millionen Euro genannt, elf weitere Millionen können als Bonuszahlungen noch hinzukommen.

Hinsichtlich des Gehalts gehen die Informationen allerdings ziemlich auseinander. Bis zuletzt hatte es noch geheißen, dass sich die Münchner die Dienste des ehemaligen Schalke-Profis rund 17 Millionen Euro pro Saison kosten lassen wollen.

Wie jetzt aus einem Bericht von "The Athletic" hervorgeht, sollen die tatsächlichen Gehaltszahlungen noch einmal deutlich darüber liegen. Das Portal beruft sich auf Manchester City nahestehende Quellen, die behaupten, dass die Bayern sogar 22 Millionen Euro pro Jahr an Sané bezahlen. Das würde einem Wochenlohn von mehr als 430.000 Euro entsprechen. 

FC Bayern und ManCity sehen sich beide als Gewinner des Transfers

Sollten diese Zahlen stimmen, wäre das Paket, welches der deutsche Rekordmeister für den 21-fachen Nationalspieler bis 2025 geschnürt hat, noch einmal um 25 Millionen Euro schwerer als bisher angenommen. 

Die Verantwortlichen der Citizens sollen darüber hinaus mit den letztlich getroffenen Rahmenbedingungen des Sané-Deals ziemlich zufrieden sein, ebenso wie der FC Bayern München bekanntermaßen auch. 

Auf Seiten der Engländer bestanden bis zuletzt wohl größere Zweifel daran, ob der Linksfuß seine spielerische Klasse nach dem Kreuzbandriss im August 2019 noch einmal erreicht hätte. Die Bosse von Manchester City waren unter diesem Umständen sogar zu einem großen Preisnachlass bereit. Noch vor knapp einem Jahr hatten die Sky Blues rund 120 Millionen Euro für Sané gefordert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige