Anzeige

BVB und Bayern im Tauziehen um nächstes PSG-Juwel

04.07.2020 12:39
Der BVB und der FC Bayern buhlen um Bitshiabu El Chadaïlle
© imago sportfotodienst
Der BVB und der FC Bayern buhlen um Bitshiabu El Chadaïlle

Auf der ständigen Suche nach vielversprechenden Talenten sind sowohl Borussia Dortmund und der FC Bayern München als auch RB Leipzig auf den 15-jährigen Bitshiabu El Chadaille von Paris Saint-Germain gestoßen.

Das berichtet der französische Radiosender "RMC". Demnach sind bereits konkrete Angebote für den hochveranlagten Innenverteidiger beim Hauptstadtklub eingegangen.

Allerdings droht den drei Bundesligisten namhafte Konkurrenz. Laut dem Portal "fussballtransfers.com" ist auch Real Madrid an El Chadaille interessiert. Dem Bericht zufolge wollen die Königlichen alles in die Waagschale werfen, um das Juwel nach Spanien zu locken. Die Madrilenen sollen sogar die besten Karten im Poker um den 1,95-Meter-Hünen haben.

Eine Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen, zumal PSG darum bemüht ist, den Vertrag des Abwehr-Juwels auszudehnen.

Da El Chadaille noch keine 16 Jahre alt ist, darf er noch keinen Vertrag bei einem anderen Verein unterschreiben. Doch offenbar sind die Interessenten derart von den Qualitäten des französischen Abwehrspielers angetan, dass sie bereit wären, ihn ein Jahr aus dem Spielbetrieb zu nehmen.

Trotz seines Alters weist El Chadaille schon einen beachtlichen Körperbau auf. Mit 1,95 Meter ist er deutlich größer als die meisten seiner Mitspieler. Kein Wunder, dass der Youngster bereits bei der U19 von Paris Saint-Germain mittrainiert.


Mehr dazu: Medien: BVB, Bayern und Schalke wollen PSG-Juwel


Mit Tanguy Nianzou Kouassi hat der FC Bayern bereits ein hochkarätiges Talent von PSG verpflichtet - zum Unmut der Franzosen.

"Wir haben ihm Vertrauen gegeben, er hat Spielminuten bekommen", klagte der "traurige" Trainer Thomas Tuchel zuletzt über den Abschied des Eigengewächses.

Auch das 17-jährige Mittelfeld-Juwel Adil Aouchiche soll bei den Münchnern auf dem Zettel stehen - genau wie beim BVB, dem FC Schalke 04 und RB Leipzig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige