Anzeige

FC Schalke 04 buhlt um neuen "Robben"

04.07.2020 09:47
Nick Breitenbücher (r.) steht beim FC Schalke 04 auf dem Zettel
© Pressefoto Rudel/Herbert Rudel via www.imago-image
Nick Breitenbücher (r.) steht beim FC Schalke 04 auf dem Zettel

Mit Luca Campanile und Kerim Calhanoglu hat der FC Schalke 04 bereits zwei vielversprechende Talente der TSG 1899 Hoffenheim abgeworben. Nun steht ein weiterer TSG-Youngster auf dem Zettel der Königsblauen: Nick Breitenbücher.

Laut "Spox" und "Goal" hat der FC Schalke 04 bei Hoffenheim wegen Breitenbücher angefragt. Doch im Poker um den 17-Jährigen, der die linke und rechte Angriffsseite bekleiden kann, bekommen die Knappen namhafte Konkurrenz. Angeblich sind auch die beiden Premier-League-Klubs FC Liverpool und FC Chelsea auf den Allrounder aufmerksam geworden.

Breitenbücher war in der vergangenen Saison einer der auffälligsten Spieler der U17-Bundesliga Süd/Südwest. In 16 Spielen erzielte der 17-Jährige 13 Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Damit sicherte sich der Youngster Platz zwei in der Torschützenliste.

Auch in der deutschen Nationalmannschaft sammelte Breitenbücher bereits Erfahrungen. Im Herbst 2016 durfte er drei Mal für die U16 auflaufen, kam da allerdings als Linksverteidiger zum Einsatz. Von seinen Mitspielern wird Breitenbücher "Robben" genannt, so "Spox", da seine Bewegungsabläufe denen des einstigen Bayern-Stars ähneln.

Nick Breitenbücher ist "ein kleiner Giftzwerg"

"Er bevorzugt die Position rechts vorne, damit er in die Mitte ziehen und mit links abschließen kann", zitiert das Sportportal einen Weggefährten des Talents, der ergänzte: "Nick hat einen guten Torabschluss, ist sehr wendig und sehr schnell. Er ist ein kleiner Giftzwerg".

Hoffenheims Jugendabteilung steht in diesem Sommer ein regelrechter Exodus bevor. Die beiden Angreifer Armindo Sieb und Mamin Sanyang schließen sich dem FC Bayern München an. Die Abwehrtalente Luca Campanile und Kerim Calhanoglu wechseln zum FC Schalke 04. Mittelfeldspieler Amadou Onana zieht es zum Zweitligisten Hamburger SV.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige