powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ehrenpräsident des FC Bayern redet Klartext

Hoeneß feiert Flick und verteilt Seitenhieb an Kovac

01.07.2020 21:25
Uli Hoeneß (l.) ist Ehrenpräsident des FC Bayern
© Hans Rauchensteiner / Pool
Uli Hoeneß (l.) ist Ehrenpräsident des FC Bayern

Die Meisterschaft ist bereits eingetütet, der DFB-Pokalsieg am Samstag fest anvisiert und auch der Champions-League-Titel noch im Bereich des Möglichen - kein Wunder, dass beim FC Bayern Euphorie herrscht. Auch Ehrenpräsident Uli Hoeneß ist von der Entwicklung seines Herzensvereins total angetan.

Im "Sport1"-Interview verteilte der 68-Jährige nun jede Menge Lob. Erster Empfänger: Trainer Hansi Flick.

"Man hofft ja immer, dass die Mannschaft so spielt, wie sie jetzt spielt. Wir hatten immer gute Einzelspieler, aber Hansi hat es prima geschafft, aus diesen Einzelspielern ein tolles Team zu formieren", schwärmte Hoeneß.

Er "habe das Gefühl, dass die Spieler Spaß am Fußball und an ihrem Beruf haben", so der langjährige Erfolgsmanager: "Sie zelebrieren das jedes Wochenende. Ich beobachte es sehr positiv, dass wir landauf und landab für unser attraktives Fußballspiel gelobt werden."

Salihamidzic hat sich Aufstieg beim FC Bayern "richtig verdient"

Auch für Hasan Salihamidzic, seit dem 1. Juli Sport-Vorstand beim FC Bayern, hatte Hoeneß warme Worte übrig.

"Hasan ist jetzt drei Jahre da und viele haben ihn sehr kritisch beäugt. Ich habe ihn nie so kritisch gesehen, ich habe ihm immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Er hat sich am Dienstag bei mir sehr für meine Unterstützung bedankt, denn nun beginnt ein neuer Abschnitt in seinem Leben", erläuterte der Ex-Profi.

Die neue Aufgabe im Klub sei "eine riesige Auszeichnung" für Salihamidzic, hob Hoeneß bevor. Seinen Aufstieg habe sich der Bosnier "richtig verdient", da er "hart dafür gearbeitet hat" und "sich nie von seinem Weg hat abbringen lassen".

Kleiner Seitenhieb Richtung Kovac

Besondere Freude bereitet Hoeneß die verstärkte Förderung der klubeigenen Talente in den vergangenen Monaten. Zahlreiche Nachwuchsspieler hatten zuletzt ihr Debüt im Profiteam gefeiert.

"Hasan hat es in Zusammenarbeit mit Jochen Sauer, Hermann Gerland und Hansi Flick hervorragend geschafft, dass unser Nachwuchsleistungszentrum, das fast 100 Millionen Euro verschlungen hat, funktioniert", betonte Hoeneß.

Es sei ihm ohnehin "viel wichtiger, dass unsere Nachwuchsmannschaft Tabellenführer in der dritten Liga ist und aus diesem Reservoir an Nachwuchsspielern schon der eine oder andere in der ersten Mannschaft reinschnuppert", so der Weltmeister von 1974, denn: "Das ist das Kapital des Vereins".

In diesem Zusammenhang konnte sich Hoeneß einen kleinen Seitenhieb in Richtung des mittlerweile entlassenen Niko Kovac nicht verkneifen.

"Es ist wichtig, dass wir einen Cheftrainer haben, der diese Leute auch aufstellt", sagte er und spielte damit wohl auch auf Kovacs eher überschaubares Interesse am FCB-Nachwuchs an.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021