Anzeige

SCF hat Nachfolger schon an der Angel

S04 hofft: Freiburg bei Schwolow wohl "kompromissbereit"

02.07.2020 21:04
Angeblich ein Kandidat beim FC Schalke 04: Alexander Schwolow
© BEAUTIFUL SPORTS/Gerd Gruendl via www.imago-images
Angeblich ein Kandidat beim FC Schalke 04: Alexander Schwolow

Mehrfache Wechsel auf der Torwart-Position galten als einer der Gründe für die fehlende Stabilität in der Rückrunde des FC Schalke 04. Ein neuer Keeper soll her - dieser könnte vom SC Freiburg kommen.

Wie "Bild" am Wochenende vermeldete, ist sich Schalke mit Freiburgs Nummer eins Alexander Schwolow über einen Wechsel einig. Lediglich zwischen den Vereinen seien noch die Wechsel-Modalitäten zu klären. Dies könnte zeitnah geschehen.

Bislang galt der 28-Jährige als zu teuer für S04. Schwolow verfügt laut "kicker" zwar über eine Ausstiegsklausel von acht Millionen Euro, diese beinhalte aber noch Variablen.

Da Freiburg in Kürze aber wohl Benjamin Uphoff vom Karlsruher SC verpflichten wird, dürfte der Weg für Schwolow bald frei sein. Laut "Bild" sind die Breisgauer mittlerweile "kompromissbereit".

Schwolow soll Nübels Platz beim FC Schalke einnehmen

Schwolow, der seit 2008 beim SC Freiburg unter Vertrag steht und lediglich ein Jahr auf Leihbasis bei Arminia Bielefeld verbrachte, soll die sportliche Perspektive bei seiner Entscheidung über die Bedeutung der finanziellen Konditionen stellen.

Auf Schalke würde der Keeper im Falle einer Verpflichtung die Nachfolge von Alexander Nübel antreten, der zum FC Bayern wechselt. Dort wird der 23-Jährige Backup von Manuel Neuer.

Schalke verfügt Stand jetzt in der kommenden Spielzeit in Markus Schubert und Ralf Fährmann über zwei Torhüter. Allerdings gibt es seit Wochen Gerüchte, dass noch ein weiterer Schlussmann den Weg nach Gelsenkirchen finden soll.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige