Anzeige

Trotz Abstieg: Rösler bleibt Fortuna-Trainer

27.06.2020 18:35
Rösler geht mit Fortuna Düsseldorf in die 2. Liga
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Rösler geht mit Fortuna Düsseldorf in die 2. Liga

Uwe Rösler bleibt auch nach dem direkten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga Trainer von Fortuna Düsseldorf.

"Selbstverständlich", antwortete Sportvorstand Uwe Klein nach dem 0:3 (0:1) bei Union Berlin auf die Frage eines "Sky"-Reporters, ob Rösler auch in der 2. Liga die Verantwortung an der Seitenlinie tragen werde.

Mehr ließ sich Klein zum Thema Neuaufbau nicht entlocken. "Der Abstieg sitzt tief, wir müssen uns erst mal schütteln und zusammensetzen und mit dem Trainer in Ruhe alles analysieren, damit wir wieder positiv in die Zukunft schauen", sagte der Sportvorstand.

Gleich 17 Verträge laufen bei der Fortuna aus, der Verbleib von Leistungsträgern wie Abwehrspieler Kaan Ayhan ist durch den sechsten Abstieg der Klubgeschichte unsicherer denn je.

Rösler selbst schloss einen Rücktritt aus. "Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Ich freue mich auf die Aufgabe, es wiedergutmachen zu können. Wir müssen eine neue Mannschaft aufbauen. Ich freue mich auf diese Arbeit", sagte der 51-Jährige.

"Im Moment ist eine unheimliche Leere bei allen von uns, auch bei mir", gestand Rösler. Der frühere Profi hatte im Januar die Nachfolge von Friedhelm Funkel angetreten, die Fortuna aber nicht vor dem sechsten Bundesliga-Abstieg bewahren können.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige