Anzeige

RB ohne Sabitzer - Diese Spieler sucht Nagelsmann

25.06.2020 14:35
Marcel Sabitzer fehlt RB Leipzig gegen den FC Augsburg
© Christian Schroedter
Marcel Sabitzer fehlt RB Leipzig gegen den FC Augsburg

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss zum Abschluss der Bundesliga-Spielzeit auf Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer verzichten.

Wie Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag mitteilte, werde der Österreicher am Samstag (15:30 Uhr) nicht im letzten Saisonspiel beim FC Augsburg auflaufen können. Sabitzer hatte am vergangenen Samstag beim 0:2 gegen Borussia Dortmund einen Schlag auf das Knie bekommen und musste frühzeitig ausgewechselt werden.

Fraglich sind unter anderem auch Emil Forsberg und Patrik Schick, die beide am Freitag das Training abbrechen mussten. Forsberg, dessen Einsatz in Augsburg laut Nagelsmann dennoch im Bereich des Möglichen liege, habe am Donnerstag einen Schlag auf das Tibiaköpfchen bekommen, während Schick Knieprobleme plagen.

Nagelsmann lässt die Personalprobleme allerdings nicht als Ausrede gelten: "Es ist unser klares Ziel, Dritter zu werden. Zum einen aus wirtschaftlichen Gründen, weil es dafür mehr Geld gibt. Zum anderen gehören wir in dieser Saison auf Platz drei, wenn man Hin- und Rückrunde zusammenrechnet", sagte Nagelsmann. 

Um sicher Dritter zu werden, muss RB beim FCA gewinnen, was den Sachsen in der Bundesliga bisher noch nie gelungen ist.

Leih-Duo soll bei RB Leipzig bleiben

Weiterhin äußerte sich Nagelsmann zu den Leihspieler Angelino und Schick. Das Duo würde man gerne über die laufende Saison binden. "Die Vereine sind in Gesprächen und da gibt es noch nichts Neues zu vermelden", sagte Nagelsmann am Donnerstag: "Mir wäre auch lieber es wäre schon anders, aber das ist es nicht. Natürlich wollen wir sie gerne behalten." Linksverteidiger Angelino (Manchester City) und Stürmer Schick (AS Rom) waren in der Winterpause gekommen.

Gleichzeitig gab Nagelsmann Einblick in die Verhandlungen und zeigte sich kontrolliert optimistisch. "Bei City bin ich sehr guter Dinge, dass wir das hoffentlich zeitnah hinkriegen. Bei Patrik sind wir auch dran. Da haben wir gestern erst wieder lange Gespräche gehabt", so der 32-Jährige: "Da hoffen wir, dass wir demnächst Vollzug melden können, aber es ist nicht so ganz einfach." Die Roma soll laut italienischen Medienberichten mindestens 25 Millionen Euro für den Tschechen verlangen. Auch über die beiden Leihspieler hinaus will RB im Sommer auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Neben einem Nachfolger für Nationalstürmer Timo Werner (26 Saisontore), der zum FC Chelsea wechselt, sieht Nagelsmann noch auf weiteren Positionen Bedarf. Dabei handele es sich idealerweise um einen rechten Außenverteidiger mit Offensivdrang, einen Sechser und einen kopfballstarken Box-to-Box-Spieler.

"Da hat man grundsätzlich als Trainer immer eine lange Liste und sieht Verbesserungspotenzial. Wichtig ist, dass die Liste einigermaßen kongruent sein muss mit der Buchhaltung", sagte Nagelsmann. Wegen der Corona-Situation, des Financial Fairplay und der daraus folgenden Budgetvorgaben werde es "schwierig fünf Spieler zu verpflichten", so Nagelsmann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige