Anzeige

Rückkehr zu Schalke denkbar?

"Großer Stellenwert": Hoffenheim will um Rudy kämpfen

26.06.2020 09:39
Kehrt Sebastian Rudy zurück zum FC Schalke 04?
© Ralf Poller/Avanti/Pool
Kehrt Sebastian Rudy zurück zum FC Schalke 04?

Sebastian Rudy hat bei 1899 Hoffenheim zu alter Stärke zurückgefunden. Ob seine sportliche Zukunft weiterhin im Kraichgau liegt oder sogar eine Rückkehr zum FC Schalke 04 noch möglich ist, scheint derzeit noch völlig offen.

Klar ist, dass der 29-fache Nationalspieler auf Schalke noch einen Vertrag bis 2022 besitzt. Im Gespräch mit der "Sport Bild" behielt sich der 30-Jährige ausdrücklich vor, künftig wieder im königsblauen Trikot aufzulaufen - auch wenn ihm dieses bisher kein Glück gebracht hat: "Mit Schalke habe ich keineswegs abgeschlossen", so der Mittelfeldmotor, der vor zwei Jahren für 16 Millionen Euro vom FC Bayern ins Ruhrgebiet gewechselt war.

In seiner bisher einzigen Saison in Gelsenkirchen lief es für Rudy dann schlecht. 21 Mal stand er beim Fast-Absteiger 2018/2019 auf dem Rasen, verlor nach vielen schwachen Auftritten zwischenzeitlich seinen Stammplatz und wurde nicht mehr zur Nationalmannschaft eingeladen.

Der Ausweg: ein Leihgeschäft zurück an alte Wirkungsstätte in Hoffenheim. Für die TSG stand der Sechser bislang in 31 Bundesligaspielen auf dem Platz und damit sogar häufiger als Stammtorwart Oliver Baumann.

FC Schalke 04: Hoffenheim will um Rudy kämpfen

Nur logisch, dass sich Rudy selbst daher auch einen Verbleib in seiner aktuellen fußballerischen Wahl-Heimat vorstellen kann: "Ich haue mich voll rein bei Hoffenheim", versprach er vor dem letzten Saisonspiel am kommenden Samstag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund.

Wie es nach Ende der Spielzeit konkret weitergeht, wisse Rudy zwar "selbst noch nicht". Angesprochen auf die TSG stellte er aber klar: "Der Verein ist meine Heimat, er liegt mir am Herzen wie kein anderer."

Auch Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen, der aktuelle auch im Interims-Trainerteam der TSG mitmischt, will um Rudy kämpfen.

"Sebastian Rudy hat einen großen Stellenwert bei uns. Er ist ein ganz feiner Mensch mit einer riesigen TSG-Historie", sagte Rosen auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Nach dem letzten Spieltag werden wir uns intensiv mit seiner Zukunft beschäftigen."

Die Kaufoption für Hoffenheim in der Personalie Rudy beträgt sechs Millionen Euro. Der Klub würde diese allerdings am liebsten noch drücken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige