Anzeige

Ryu spendet Siegprämie an Coronaeinrichtungen

22.06.2020 07:55
Ryu So-Yeon spendet Turnierprämie für Coronahilfe
© AFP/SID/BEN STANSALL
Ryu So-Yeon spendet Turnierprämie für Coronahilfe

Die südkoreanische Spitzengolferin Ryu So-Yeon nutzt ihren ersten sportlichen Erfolg nach der Coronakrise für den guten Zweck. Nach ihrem Turniersieg auf der Korea Tour kündigte die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste an, die komplette Siegprämie von umgerechnet 185.000 Euro an Einrichtungen zur Coronahilfe zu spenden.

"Da dieses Turnier für mich eine große Bedeutung hat und ich dachte, dass ich vielleicht besser spielen kann, wenn ich ein positives Ziel habe, habe ich es mir am Samstagabend ausgedacht", erklärte Ryu ihre Aktion: "Vor der Siegerehrung habe ich meine Mutter angerufen. Ich habe ihr gesagt, dass ich die Ankündigung machen werde. Sie war genauso glücklich wie ich darüber."

Ryu nutzte nicht zum ersten Mal Preisgeld für den guten Zweck. Bereits im Jahr 2018 hatte sie ihre Siegprämie einer Wohltätigkeitsorganisation für die Beschaffung von Lebensmitteln zur Verfügung gestellt, Anfang dieses Jahres spendete sie nach ihrem zweiten Platz bei den Vic Open mehr als 45.000 Euro an die Buschbrandopfer in Australien.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige