Suche Heute Live
Bundesliga

Heldt stärkt Gisdol nach "törichter" Kritik

19.06.2020 16:27
Horst Heldt (r.) steht Markus Gisdol zur Seite
© FIRO Sportphoto/FIRO Sportphoto/SID/
Horst Heldt (r.) steht Markus Gisdol zur Seite

Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln möchte aufkommende Kritik an Trainer Markus Gisdol im Keim ersticken.

"Als der FC im November letzten Jahres auf Trainersuche war, haben die Kandidaten nicht Schlange gestanden. Es gab nicht viele, die sich das zugetraut haben", sagte der Sport-Geschäftsführer am Freitag: "Markus hat die Mannschaft übernommen, als sie sieben Punkte hatte. Seine Leistung nur ansatzweise infrage zu stellen, ist absolut töricht."

Der FC wartet nun seit acht Spielen auf einen Sieg, kann aber nur noch theoretisch auf den Relegationsplatz rutschen. "Wir haben noch zwei Spiele, um den Klassenerhalt vollumfänglich selbst zu regeln", meinte Heldt: "Wir müssen uns aber auch nicht für 35 Punkte entschuldigen, die wir bereits geholt haben." Am Samstag gegen Eintracht Frankfurt und am anschließenden Wochenende bei Werder Bremen strebt der Aufsteiger einen guten Saisonabschluss an. 

"Träumen ist in Ordnung, aber niemand ist vor der Saison mit dem Ziel in die Spielzeit gegangen, um die Europapokal-Plätze zu spielen. Es ging von Anfang an um den Klassenerhalt", sagte Heldt: "Auch in der nächsten Saison geht es um den Klassenerhalt und darum, im DFB-Pokal möglichst weit zu kommen. Niemand hat Bock, auf Dauer um Platz 14 oder 15 zu spielen. Aber wir benötigen erst einmal Stabilität und Ruhe."

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01