powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Tönnies' Millionen-Plan offenbar gefährdet

Ausgliederung nicht realistisch? Weiter Chaos auf Schalke

18.06.2020 22:59
Umstrittener Klub-Boss des FC Schalke 04: Clemens Tönnies
© RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de
Umstrittener Klub-Boss des FC Schalke 04: Clemens Tönnies

14 Spiele ohne Sieg, ein PR-Desaster nach dem anderen: Der FC Schalke 04 kommt momentan einfach nicht aus den Negativschlagzeilen heraus. Auch die angepeilte Ausgliederung der Profi-Abteilung im Herbst soll utopisch sein.

Wie "Bild" berichtet, ist der von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies zuletzt öffentlich anvisierte Termin für die Umwandlung des eingetragenen Vereins in eine Aktiengesellschaft wohl nicht zu halten. Ein Großteil des Kontroll-Gremiums habe sich dieser Auffassung inzwischen angeschlossen, heißt es.

Hintergrund: Die nötige Dreiviertel-Mehrheit auf einer außerordentlichen und wegen der Coronavirus-Pandemie zudem noch digital durchzuführenden Mitgliederversammlung sei aktuell nicht zu erreichen - auch wegen Tönnies selbst, der den Revierklub gerne für Investoren öffnen und damit den Schuldenberg in Höhe von rund 197 Millionen Euro abbauen will.

Doch der umtriebige Klub-Boss, der wohl selbst als Investor bei seinem Herzensklub einsteigen wollen würde, ist bei den 153.000 Mitgliedern, der überwiegende Teil davon einfache Fans, höchst umstritten.

Stimmung beim FC Schalke 04 auf dem Nullpunkt

Der Rassismus-Eklat aus dem vergangenen Jahr hängt Tönnies noch nach. Momentan steht er wegen der zahlreichen Corona-Fälle in seiner Fleischfabrik im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück in der Kritik.

Ohnehin ist die Stimmung auf Schalke gerade auch unabhängig vom Reizthema Ausgliederung auf dem Nullpunkt. Die "Härtefall-Affäre", die letztlich den langjährigen Finanz-Vorstand Peter Peters seinen Job kostete, kam bei den Anhängern genauso so schlecht an wie die kürzliche Entlassung von 24 Fahrern der Knappenschmiede.

Und dann ist da ja noch die sportliche Talfahrt: Zwei Spieltage vor Schluss ist ein Ende der historischen Horror-Serie nicht absehbar. Ob Sportvorstand Jochen Schneider und Co. es tatsächlich schaffen, auf der Trainerposition Kontinuität walten zu lassen und David Wagner im Sommer nicht zu entlassen, steht in den Sternen. Geld für dringend benötigte Neuzugänge, zum Beispiel im teilweise kaum bundesligatauglichen Angriff, ist zudem kaum vorhanden.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021