Suche Heute Live
Bundesliga

"Der FC Bayern tritt immer an, um zu gewinnen"

Bayern-Präsident Hainer weicht Frage nach Kouassi aus

19.06.2020 19:59
Herbert Hainer sieht den FC Bayern für die Zukunft bestens aufgestellt
© via www.imago-images.de
Herbert Hainer sieht den FC Bayern für die Zukunft bestens aufgestellt

Präsident Herbert Hainer vom FC Bayern München hat sich zu bevorstehenden Transfers zurückhaltend geäußert. Die Priorität liege woanders, so der Nachfolger von Uli Hoeneß.

Auf die Frage, ob demnächst mit einem Vollzug beim seit Monaten im Raum stehenden Deal mit Manchester City über Leroy Sané zu rechnen ist, sagte Hainer der "Abendzeitung": "Wir wollen jetzt erst mal mit unseren bestehenden Spielern verlängern. Und dann kümmern wir uns um mögliche Zu- und Abgänge. Priorität haben momentan die Gespräche mit den Spielern, die aktuell bei uns unter Vertrag stehen."

Heißt: Einerseits werden sich die Bayern-Fans zunächst noch gedulden müssen, ehe der deutsche Nationalspieler in München möglicherweise unterzeichnet. Andererseits werden wohl bald die Arbeitspapiere von David Alaba und Thiago verlängert. Mit beiden Spielern werden seit mehreren Wochen Gespräche geführt.

Auch auf die Frage, ob der FC Bayern auf dem Transfermarkt das Rennen um das 18 Jahre alte Abwehrtalent Tanguy Kouassi von Paris Saint-Germain macht, wich Hainer aus. "Wir arbeiten weiterhin an der Mannschaft der Zukunft. Das heißt auf der einen Seite erfahrene Klassespieler, auf der anderen junge Nachwuchsspieler aus dem eigenen Jugendbereich. Und dann schauen wir auch, wo es interessante junge Talente auf der Welt für uns geben könnte."

FC Bayern kann das Triple schaffen

Nach dem Gewinn der 30. deutschen Meisterschaft sieht der 65-Jährige seinen Verein derweil bestens gerüstet.

"Wir haben jetzt die deutsche Meisterschaft gewonnen, stehen im DFB-Pokalfinale und sind in der Champions League mit einem Bein im Viertelfinale. Die Mannschaft ist individuell unheimlich gut besetzt und Hansi Flick hat sie zu einem Team geformt, das eine Menge Spielfreude und Qualität auf den Platz bringt." 

Die Mannschaft sei "so gut in Schuss, dass sie in der Lage ist, jeden Titel zu gewinnen. Man braucht immer das Quäntchen Glück, ansonsten bringt sie alles dazu mit".

Das Pokalendspiel findet am 4. Juli in Berlin statt, Gegner ist dort Bayer Leverkusen. Das Champions-League-Finalturnier in Lissabon ist für den Zeitraum vom 12. bis 23. August terminiert.

Hainer hatte im vergangenen Jahr als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender die Nachfolge von Uli Hoeneß angetreten. Für den früheren Adidas-Chef ist die Meisterschaft der erste Titel in diesem Amt. "Das war ein tolles Erlebnis. Ich bin ja schon lange beim FC Bayern, seit 18 Jahren im Aufsichtsrat. Mein allererster Titel war es also nicht. Aber es ist trotzdem emotional, als Präsident den ersten Titel einzufahren. Es war ein schöner Abend", sagte Hainer.

Er lobte explizit noch einmal Trainer Hansi Flick. Er habe diesem persönlich gedankt "und ihm zu der Klasse-Leistung, die er mit der Mannschaft vollbracht hat, gratuliert", sagte Hainer. Acht Titel am Stück, die es derzeit sind, sollen nach seinem Wunsch nicht das Ende sein. "Der FC Bayern tritt immer an, um zu gewinnen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn wir die neunte und die zehnte Meisterschaft in Folge jetzt auch gewinnen."

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01