Anzeige

Darmstadt wahrt Mini-Aufstiegs-Chance

14.06.2020 15:28
Pure Freude bei Darmstadt 98
© Eibner-Pressefoto / Michael Bermel via www.imago-i
Pure Freude bei Darmstadt 98

Darmstadt 98 hat seine Minimalchance auf die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gewahrt. Die Lilien gewannen am 31. Spieltag der 2. Liga glücklich mit 3:2 (1:0) gegen Hannover 96.

Der Deutsch-Türke Serdar Dursun (24.), Fabian Schnellhardt (62.) und Marcel Franke per Eigentor (90.) waren für Darmstadt erfolgreich. Edgar Prib (47.) und Marvin Ducksch (58.) trafen für die über weite Strecken besseren Gäste, die zuletzt vor 28 Jahren gegen die Hessen gewonnen haben. Der bislang letzte Sieg der Niedersachsen in Darmstadt liegt sogar bereits 36 Jahre zurück.

Unter der Woche hatte es bei den Niedersachsen Ärger wegen des Verstoßes von fünf Profis gegen die Corona-Verordnungen gegeben. Felipe, Josip Elez, Miiko Albornoz, Sebastian Soto und Simon Stehle wurden deshalb mit einer Geldstrafe belegt, alle fünf flogen zudem aus dem Kader.

Beim Geisterspiel am Böllenfalltor gab es zunächst kaum Höhepunkte zu sehen. Das änderte sich durch das 14. Saisontor von Dursun, der gegen seinen Ex-Klub traf. Nach dem Treffer drängte Hannover auf den Ausgleich. Wie schon vor der Führung agierte Darmstadt zu passiv. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Dimitrios Grammozis, der zur kommenden Saison durch Markus Anfang ersetzt wird, ging dennoch mit einem Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hielt die Führung nicht lang. Prib erzielte sein fünftes Saisontor für das Team von Coach Kenan Kocak. Ducksch traf kurz darauf zum elften Mal in dieser Spielzeit. Postwendend sorgte Schnellhardt mit seinem zweiten Saisontor wieder für ein offenes Spiel.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige