Anzeige

Spiel gedreht: Wehen verlässt direkten Abstiegsplatz

13.06.2020 15:02
Wehen Wiesbaden feiert einen wichtigen Auswärtssieg bei Holstein Kiel
© Holsteinoffice.de/Jörg Lühn via www.imago-images.d
Wehen Wiesbaden feiert einen wichtigen Auswärtssieg bei Holstein Kiel

Der SV Wehen Wiesbaden hat in der 2. Fußball-Bundesliga die direkten Abstiegsplätze zumindest vorläufig verlassen.

Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm gewann nach vier Partien ohne Sieg bei Holstein Kiel nach Rückstand mit 2:1 (1:1) und liegt somit vorerst mit 31 Zählern auf dem Relegationsrang. Am Sonntag kann der Karlsruher SC (30) aber wieder vorbeiziehen. Der KSC erwartet den VfB Stuttgart.

Kiels Kapitän Hauke Wahl traf aus kurzer Distanz (21.). Jeremias Lorch (40.) und Stefan Aigner (56.) drehten die Partie für Wiesbaden. Die Gäste beendeten das Spiel nach Gelb-Rot gegen Paterson Chato (79./wiederholtes Foulspiel) in Unterzahl.

Beide Mannschaften starteten temporeich in die Partie, die in der ersten Halbzeit über weite Strecken ausgeglichen war. Die Treffer von Wahl und Lorch fielen nach Standards. Nach einem Freistoß legte Phil Neumann quer und Wahl brachte die Gastgeber in Führung. Lorch traf, nachdem ein Freistoß von der Mauer abgeprallt war.

Aufgrund starker Regenfälle wurde die zweite Halbzeit mit einer Verspätung angepfiffen. Beide Mannschaften begannen verhalten. Obwohl Kiel das Spiel zunächst unter Kontrolle hatte, nutzte Aigner die kurze unaufmerksame Phase der gegnerischen Abwehr. In der Folge versuchte Kiel offensiver zu agieren und spielte mit Druck nach vorne.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige