Anzeige

Bochumer Höhenflug hält auch in Osnabrück an

13.06.2020 14:57
Manuel Wintzheimer (l.) erzielte das 2:0 für den VfL Bochum
© Ralf ibing
Manuel Wintzheimer (l.) erzielte das 2:0 für den VfL Bochum

Der VfL Bochum bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga seit nunmehr neun Spielen ungeschlagen.

Beim Aufsteiger VfL Osnabrück gewann das Team von Trainer Thomas Reis durch ein Eigentor von Lukas Gugganig und einen Treffer von Manuel Wintzheimer mit 2:0 (1:0) und verbesserte sich vorerst auf einen Platz im oberen Tabellendrittel. Osnabrück muss sich nach einer starken Hinrunde zunächst wieder nach unten orientieren.

Die Gäste waren an der Bremer Brücke von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Angetrieben von Regisseur Robert Zulj hatte Bochum in der 9. Minute die erste Torchance, als Wintzheimer eine Ecke mit dem Kopf verlängerte. In der 16. Minute prüfte Etienne Amenyido Bochums Keeper Manuel Riemann, der den Ball erst im Nachfassen unter Kontrolle bekam.

In der 22. Minute dann das 1:0 für die Gäste. Auf der rechten Seite setzte sich Jordi Osei-Tutu durch, seine flache Hereingabe von der rechten Strafraumgrenze verlängerte Gugganig unhaltbar für seinen Keeper Philipp Kühn ins eigene Netz.

Das 2:0 der Bochumer verhinderte zunächst Kühn, der gegen Wintzheimer in der 32. Minute mit einem Reflex klärte. Fünf Minuten später forderten die Gäste nach einem vermeintlichen Strafraumfoul von Gugganig an Wintzheimer einen Elfmeter, doch der Pfiff von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus blieb aus.

Nach Großchancen von Wintzheimer, Zulj und Pantovic, die der starke Kühn reihenweise entschärfte, fiel in der 68. Minute das 2:0. Danilo Soares schickte Wintzheimer in die Spitze, und gegen dessen harten Linksschuss war Kühn machtlos. Riemann parierte zudem noch einen Foulelfmeter von Anas Ouahim (85.).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige