Anzeige

Vertrag läuft 2021 aus

Hat Sergio Gómez eine Zukunft beim BVB?

12.06.2020 15:07
Die Zukunft von Sergio Gómez beim BVB ist offen
© Mutsu Kawamori via www.imago-images.de
Die Zukunft von Sergio Gómez beim BVB ist offen

Als Sergio Gómez im Januar 2018 vom FC Barcelona nach Dortmund wechselte, schien der BVB ein weiteres Top-Talent an Land gezogen haben. Zweieinhalb Jahre später ist Gómez an den spanischen Zweitligisten SD Huesca ausgeliehen - und seine Zukunft bei der Borussia offen.

Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" wird der Mittelfeldakteur zunächst die Saison in Spanien auch über den 30. Juni hinaus zu Ende spielen. Was danach geschehe, sei jedoch unklar.

Spanische Medienberichten zufolge sind die Verantwortlichen in Huesca mit Gómez‘ Entwicklung durchaus zufrieden. Daher sollen sie eine Verlängerung der Leihe anstreben.

Das ginge freilich nur, wenn der Youngster zuvor sein 2021 auslaufendes Arbeitspapier beim BVB verlängert. Ob die Westfalen daran interessiert sind, steht in den Sternen.

So sprechen die "Ruhr Nachrichten" von einer "Grundsatzentscheidung", die die Dortmunder zu treffen hätten: Wird Gómez der Durchbruch in der Bundesliga noch zugetraut? Oder bleibt der Spanier letztlich ein drei Millionen Euro teures Missverständnis?

Bei Huesca hat der aus der Jugend des FC Barcelona stammende Spielmacher Fortschritte gemacht, kam immerhin in 28 Liga-Begegnungen zum Einsatz (ein Tor, zwei Vorlagen). Überragt hat der U19-Europameister dabei aber nicht. Nun müssen die BVB-Bosse ihr Urteil fällen ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige