powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

BVB? Gladbach? RB Leipzig? Stark will bei Hertha bleiben

10.06.2020 09:25
Wurde von BVB, Gladbach und RB Leipzig umworben: Niklas Stark von Hertha BSC
© M. Popow via www.imago-images.de
Wurde von BVB, Gladbach und RB Leipzig umworben: Niklas Stark von Hertha BSC

Obwohl Niklas Stark bei Hertha BSC auch unter Bruno Labbadia nur Edelreservist ist, will der Nationalspieler sich offenbar beim Hauptstadt-Klub durchbeißen.

Wie "Sport Bild" berichtet, plane der 25-Jährige trotz seiner bereits seit längerem nicht zufriedenstellenden Situation keinen Abschied aus Berlin und will, Stand jetzt, seinen bis 2022 laufenden Vertrag erfüllen. Hintergrund: Stark betrachte die mit den Millionen von Investor Lars Windhorst hochgezüchtete Hertha als "hochspannendes Projekt", in das er sich gerne weiter einbringen möchte.

Die Hoffnung, Labbadia doch noch nachhaltig von seinen Fähigkeiten zu überzeugen, habe der etatmäßige Vize-Kapitän darüber hinaus noch nicht aufgegeben - zumal ihn der Coach, der mit Hertha in fünf Spielen unter seiner Regie bislang nur eine Niederlage kassierte, bei früheren Trainer-Stationen mehrfach beobachten ließ, also grundsätzlich durchaus als Stark-Anhänger gelten kann.

Fraglich ist zudem, ob es aktuell überhaupt Alternativen für den Defensivspezialisten gibt, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann.

Hertha BSC: Niklas Stark zu teuer für BVB, Gladbach, RB Leipzig und Co.

Zwar sollen sich im vergangenen Frühsommer unter anderem der BVB, Gladbach und RB Leipzig mit Stark beschäftigt haben. Seine bis zum 30. Juni 2019 geltende Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro schreckte jedoch alle Interessenten ab.

Dass Stark bis zum 30. Juni 2020 nun per Vertragsoption für den verringerten Betrag von 20 Millionen Euro zu haben wäre, macht den Markt für den 1,90-Meter-Mann angesichts seiner mangelnden Spielpraxis nicht größer.

Stark war 2015 für drei Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg zu Hertha BSC gewechselt. Bislang stand er für die Berliner in 131 Pflichtspielen (sieben Tore) auf dem Platz. Sein aktueller Martkwert wird auf rund 15 Millionen Euro taxiert.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021