Anzeige

"... da würde uns Tempo guttun"

FC Bayern vor Sané-Transfer? Flick lässt aufhorchen

09.06.2020 20:13

Am Mittwoch trifft der FC Bayern München im Halbfinale des DFB-Pokals auf Eintracht Frankfurt. Im virtuellen Presse-Talk vor der Partie sprach Trainer Hansi Flick unter anderem über seine Anforderungen an mögliche Neuzugänge.

Zwar bespreche man Transfer-Wünsche grundsätzlich intern, erklärte Flick. "Wenn ich aber eine Position nennen müsste, dann würde ich die Außenbahn nennen. Egal, ob Außenverteidiger oder Außenstürmer. Da würde uns Tempo guttun. Im Moment haben wir außen mit Serge Gnabry, Ivan Perisic und Kingsley Coman drei Spieler. Für große Ziele über eine ganze Saison ist das vielleicht ein bisschen wenig."

Er habe die Lage bereits mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic analysiert, so Flick, und dieser schaue, "wie er das umsetzen kann".

Pikant: Bereits seit Monaten wird der FC Bayern mit einer Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sané in Verbindung gebracht, einem offensiven Flugelspieler, der viel Geschwindigkeit mitbringt.

Aber auch das vorhandene Personal der Münchner stößt bei Flick auf große Begeisterung. Das "tolle" Team, das sich ständig verbessern wolle und immer an sich arbeite, sei einer der Gründe gewesen, warum er sich für eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern entschieden habe, erklärte der Coach. 

Die Erfolgsgeschichte, die Flick seit der Übernahme des Traineramts im November mit dem Rekordmeister schreibt, soll auch gegen Eintracht Frankfurt weitergehen. "Eintracht Frankfurt ist schon eine Mannschaft, die uns weh tun kann, vor allem die Standards sind sehr gefährlich", gab Flick zwar zu, ließ aber keinen Zweifel daran, dass man die Partie "klar gewinnen" wolle.

Die Voraussetzungen für einen erneuten Einzug in das Pokalfinale sind auf jeden Fall gut. Außer Michael Cuisance und Fiete Arp stehen Flick alle Akteure zur Verfügung. Auch der zuletzt lädierte Thiago kann spielen.

Alle Aussagen von Flick auf der PK der FC Bayern:

+++ Flick über seine Entscheidung für die Bayern +++

Die Art und Weise, wie hier gearbeitet wird, kommt mir sehr nahe. Ich habe zudem eine Mannschaft hier, die immer an sich arbeitet und sich verbessern will. Das kommt mir einfach entgegen. Auch das gesamte Trainer-Team ist toll. Daher musste ich nicht lange überlegen. Für mich war klar, dass es in dieser Form gerne weitergehen kann.

+++ Flick über Alphonso Davies +++

"Alphonso macht es im Moment herausragend. Neben seiner Schnelligkeit auf dem Platz ist er gerade in der Defensive sehr geschickt. So, wie er agiert, tut er uns dort gut. Jetzt bereitet er auch in der Offensive Tore vor und hat selbst welche erzielt. Er ist auf einem sehr guten Weg. Er ist jung, er kann und will dazulernen. Er ist aktuell trotz seines jungen Alters einer der Leistungsträger."

+++ Flick über Fiete Arp +++

Im Moment ist er verletzt. Er hat sich im letzten Spiel bei den Amateuren verletzt. Man muss sagen, dass Fiete mit Sicherheit einige negative Erlebnisse im Fußball gehabt hat und ich muss ihn loben, wie er immer wieder daran arbeitet. Er ist sehr engagiert und professionell und hat seine Sache bei der U23 sehr gut gemacht.

Er ist auf einem guten Weg, aber wie gesagt leider gerade verletzt. Es wird bestimmt zehn Tage dauern, bis er wieder trainieren kann.

+++ Flick über mögliche Transfers +++

Das sind Dinge, die wir intern besprechen. Wenn ich aber eine Position nennen müsste, dann würde ich die Außenbahn nennen. Egal, ob Außenverteidiger oder Außenstürmer. Da würde uns Tempo guttun. Im Moment haben wir außen mit Serge Gnabry, Ivan Perisic und Kingsley Coman drei Spieler. Für große Ziele über eine ganze Saison ist das vielleicht ein bisschen wenig. Darüber habe ich mit Hasan gesprochen und er schaut, wie er das umsetzen kann."

+++ Flick über Leon Goretzka +++

Ich will ihn nicht auf seine neue gewonnene Muskelmasse reduzieren. Leon macht sehr viel Druck auf dem Platz und kreiert Chancen. Ich will aber keinen einzelnen Spieler herausheben. Wichtig ist, dass jeder Spieler bereit ist, alles zu tun und das zeichnet uns aktuell aus. Zudem ist die fehlende Atmosphäre für uns im Moment ein Vorteil, weil jeder Spieler den anderen sehr gut unterstützt.

+++ Flick über den Eindruck aus dem Training +++

Ich habe schon das Gefühl, dass die Mannschaft auf den Punkt weiß, was Sache ist. Wir haben zwar eine gewisse Lockerheit und im heutigen Training war das ein oder andere nicht ganz optimal, aber morgen wollen wir fokussiert und mit der richtigen Mentalität in das Spiel gehen. Wir wollen die Partie klar gewinnen, wissen aber, dass die Aufgabe nicht einfach wird.

+++ Flick über die Stärken des Gegners +++

Eintracht Frankfurt ist schon eine Mannschaft, die uns weh tun kann, vor allem die Standards sind sehr gefährlich bei ihnen. Allerdings weiß auch die Mannschaft um die Stärke von Frankfurt. 

+++ Flick über mögliche Veränderungen +++

Thiago hat noch ein bisschen Probleme, kann aber spielen. Ich habe nicht das Gefühl gehabt, dass der ein oder andere Akteur besonders müde ist und eine Pause braucht. Es kann trotzdem sein, dass ich das ein oder andere ändere, es ist aber noch nichts entschieden.

+++ Flick über die vermeintlich besten Bayern aller Zeiten +++

Im Fußball kann alles ganz schnell gehen. Manchmal fokussiert man sich zu sehr auf die Ergebnisse. Uns Trainer freut besonders, dass die Mannschaft in jedem Spiel voll da ist. Natürlich sind wir noch nicht perfekt, aber wir wollen uns immer weiter verbessern. Die Rekorde interessieren uns nicht, wir wollen einfach jedes Spiel gewinnen. Alles andere wäre den Gegnern gegenüber respektlos. 

++ Flick über den Gegner Eintracht Frankfurt +++

Frankfurt hat enorm viel Erfahrung gerade mit Pokalspielen. Sie haben enorme Qualität und spielen mit viel Leidenschaft. Wir müssen konzentriert sein und Fehler minimieren.

+++ Flick über die Personalsituation +++

Michael Cuisance hat am Wochenende Magen-Darm gehabt und wird nicht zur Verfügung stehen, ansonsten sind alle Spieler einsatzfähig. 

+++ Los geht es? +++

Hansi Flick hat seinen Platz eingenommen. Die PK kann beginnen.

+++ Kann die Eintracht der Horrorserie trotzen? +++

Die Eintracht gewann keines der vergangenen 15 Gastspiele beim FC Bayern (ein Remis, 14 Niederlagen) und verlor die jüngsten elf Spiele in der Allianz Arena allesamt. Immerhin: in den letzten drei Aufeinandertreffen in München konnte man einen Treffer erzielen.

+++ So reagierte der FC Bayern auf die Auslosung +++

Bereits kurz nachdem die Auslosung ergab, dass es im Halbfinale zu einer Neuauflage des Pokal-Finales von 2018 kommt, äußerten sich die Verantwortlichen des FC Bayern:

"Wir sind froh, dass wir ein Heimspiel haben. Das hatten wir uns gewünscht, weil wir zuletzt viele Auswärtsspiele hatten, deswegen sind wir damit zufrieden. Frankfurt ist sehr erfahren, gerade was den Pokal betrifft. Sie haben eine gute Qualität und spielen mit viel Leidenschaft, daher wird es ein großer Pokalfight. Wir wollen ins Finale, deshalb müssen wir Frankfurt schlagen", erklärte Flick. 

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic ergänzte: "Mit Frankfurt kommt ein Gegner in die Allianz Arena, der in den letzten Jahren großartige Leistungen im Pokal gezeigt hat. Wir wissen, was auf uns zukommt, wollen aber unbedingt die Chance nutzen, vor unseren eigenen Fans wieder ins Finale einzuziehen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DFB-Pokal DFB-Pokal
Anzeige
Anzeige