Anzeige

Trennung nach acht Jahren steht bevor

Martínez-Abschied vom FC Bayern offenbar beschlossen

07.07.2020 22:06
Javi Martínez hat wohl keine Zukunft beim FC Bayern
© Michael Weber IMAGEPOWER via www.imago-images.de
Javi Martínez hat wohl keine Zukunft beim FC Bayern

Der Vertrag von Javi Martínez beim FC Bayern läuft im Sommer 2021 aus. Nach acht Jahren geht die Zeit des einstigen Rekordtransfers in München wohl zu Ende.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" und die "WAZ" übereinstimmend berichten, ist der Abschied des Spaniers besiegelt. Aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit ist Martínez' sportlicher Status beim FCB zuletzt rapide gesunken.

In einem "Marca"-Interview hatte der 31-Jährige unlängst bestätigt, für verschiedene Optionen bereit zu sein: "Ich bin offen für alles, was mich sportlich und persönlich erfüllt. Ich könnte in den USA leben und spielen, in Australien, oder zurück nach Spanien kehren."

Gerade seinem Ex-Klub Athletic Bilbao wird schon lange Interesse an einer Rückholaktion nachgesagt. Auch für Martínez käme das wohl in Frage. "In Bilbao habe ich sechs unglaubliche Jahre erlebt. Natürlich ist es eine Option", stellte der defensive Mittelfeldmann klar.

Bilbao-Präsident reagiert entzückt auf Martínez-Flirt

Bilbaos Präsident Aitor Elizegi reagierte entzückt auf den Flirt von Martínez. "Wenn ein Spieler grundsätzlich bei Athletic sein will, macht es das einfacher. Wir müssen Javi danken, dass er gut von Athletic gesprochen hat. Es ist gut, dass Spieler die hier waren, nach Lezama zurückkehren wollen", sagte der 53-Jährige zur "Marca".

Da der Vertrag des Routiniers nur noch bis 2021 läuft, ist die laufende Transferphase die wohl letzte, um wenigstens eine kleine Ablösesumme zu generieren.

Javi Martínez war 2012 für die damalige Rekordsumme von 40 Millionen Euro an die Säbener Straße gewechselt. Seither wurde er acht Mal Meister, fünf Mal Pokalsieger sowie 2013 Königsklassen-Champion.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige