Anzeige

Netzreaktionen zu Werder Bremen vs. Eintracht Frankfurt: "Nur noch zwölf Punkte Rückstand auf Schalke!"

03.06.2020 22:51
Werder Bremen ging gegen Eintracht Frankfurt baden
© unknown
Werder Bremen ging gegen Eintracht Frankfurt baden

Eintracht Frankfurt hat sich wohl endgültig aller Abstiegsängste entledigt und die Sorgen bei Werder Bremen damit wieder massiv verstärkt. Die Mannschaft von Adi Hütter gewann das Nachholspiel des 24. Spieltages bei den Hanseaten verdient mit 3:0 (0:0) und kletterte durch den zweiten Sieg in Serie auf Platz elf in der Tabelle.

Andre Silva (61.) traf in einer wenig aufregenden Partie per Kopf für Frankfurt gegen insgesamt harmlose Bremer. Stefan Ilsanker (81.) machte 19 Sekunden nach seiner Einwechslung nach einem Eckball alles klar, in der 90. Minute erhöhte der Österreicher nochmals.

>>> zur Diashow: Die besten Netzreaktionen zu Werder vs. Frankfurt <<<

"Wir geben die Gegentore zu einfach her", sagte Werder-Kapitän Niklas Moisander nach dem Spiel bei "Sky": "Es ist aber noch nicht vorbei. Wir haben uns in den drei Spielen vorher eine gute Situation erspielt. Jetzt müssen wir ruhig bleiben."

Joker Ilsanker scherzte nach seinen ersten beiden Bundesligatreffern: "Bei meiner Torgefährlichkeit der letzten Jahre hat man mich einfach allein stehen lassen. Das ist das Ketchupflaschen-Prinzip. Erst kommt gar nichts und dann alles auf einmal." Nach dieser Art Scherz war aber vor allem den Bremer Fans nach dem Rückschlag nicht zumute - > Die besten Netzreaktionen zu Werder vs. Frankfurt.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige