Anzeige

Abgang vom FC Bayern immer wahrscheinlicher

Ulreich zu Schalke oder zurück nach Stuttgart?

24.06.2020 08:31
Wechselt Sven Ulreich vom FC Bayern zum FC Schalke 04?
© Revierfoto via www.imago-images.de
Wechselt Sven Ulreich vom FC Bayern zum FC Schalke 04?

Ersatztorwart Sven Ulreich könnte den FC Bayern München zur kommenden Saison verlassen. Der 31-Jährige wird sowohl bei seinem Ex-Klub VfB Stuttgart als auch beim FC Schalke 04 gehandelt.

Auf Schalke soll Ulreich laut "Bild" heißer Kandidat sein, die neue Nummer eins zu werden.

Aber auch an Mark Flekken vom SC Freiburg, Zack Steffen von Fortuna Düsseldorf und Gregor Kobel, derzeit von der TSG Hoffenheim an den VfB Stuttgart ausgeliehen, soll Interesse bestehen.

Ziehen die Schwaben die Kaufoption in Höhe von fünf Millionen Euro für Kobel nicht, könnte bei Ulreich auch eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte aktuell werden. 2015 war der Schlussmann vom VfB zum FC Bayern gewechselt. Laut "Bild" sei Stuttgart eine "Herzenssache" für Ulreich.

FC Bayern würde Sven Ulreich ziehen lassen

Der  FC Bayern werde dem Keeper im Falle eines Wechselwunsches keine Steine in den Weg legen, heißt es. Kein, Wunder, wird dem Routinier doch mit dem Noch-Schalker Alexander Nübel ein neuer Konkurrent vor die Nase gesetzt.

Bereits im Januar hatte Ulreich angedeutet, dass er den FC Bayern verlassen will. "Wenn sich für mich die Möglichkeit ergibt, woanders regelmäßig zu spielen oder zumindest regelmäßiger als hier, dann würde ich wechseln und diesen Schritt machen wollen", sagte der 31-Jährige gegenüber "Sport1".

Anfang Juni bekräftigte er: "Klar ist auch, dass ich in der kommenden Saison nicht die Nummer drei sein möchte. Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden."

"Bild" zufolge würde Ulreich der Posten als Nummer eins auf Schalke reizen. Eine geringe Ablösesumme könne der klamme Revierklub stemmen, genau wie Ulreichs Gehalt in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro.

FC Schalke 04: Wer wird neue Nummer eins?

Doch auch Zack Steffen soll in den Gedankenspielen der S04-Verantwortlichen eine Rolle spielen. Der US-Amerikaner ist noch bis zum Saisonende von Manchester City an Düsseldorf ausgeliehen. Die Chancen der Rheinländer, den Keeper auch nach der Leihe zu halten, stehen wohl schlecht. Eine Rückkehr zu City soll ebenfalls unwahrscheinlich sein.

Schalkes dritte Option, Flekken, will angeblich allerdings erst abwarten, ob er Alexander Schwolow als Freiburger Nummer eins beerben kann, bevor er sich mit einem Wechsel beschäftigt.

Stand jetzt stehen auf Schalke mit Markus Schubert und Rückkehrer Ralf Fährmann in der kommenden Spielzeit bereits zwei Keeper unter Vertrag, die sich Hoffnungen auf den Stammplatz zwischen den Pfosten machen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige