Anzeige

Kapitän Gordon patzt: KSC tritt auf der Stelle

30.05.2020 15:03
Diamantakos nutzt den Fehler von KSC-Kapitän Gordon aus
© HelgePrang
Diamantakos nutzt den Fehler von KSC-Kapitän Gordon aus

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat es im Abstiegskampf verpasst, einen wichtigen Sieg einzufahren. Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli kam der KSC nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und bleibt damit auf dem Relegationsplatz. Die Hanseaten haben durch den Punkt weiterhin 5 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Dimitrios Diamantakos (56.) brachte die Gäste sehenswert in Führung. Nach Fehler von KSC-Verteidiger Daniel Gordon stand der Stürmer allein vor Keeper Benjamin Uphoff und traf per Lupfer. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten. Quasi im Gegenzug egalisierte Mittelfeldmann Jerome Gondorf nach Flanke von Lukas Grozurek (57.).

Der KSC konnte sich zu Beginn der Partie leichte Vorteile erspielen und hatte mehr Ballbesitz, kam aber nur zu einer richtigen Chance. Marvin Wanitzeks Freistoß aus 25 Metern konnte St. Paulis-Keeper Robin Himmelmann parieren (15.).

Nach Wiederbeginn gab es für die Karlsruher die Riesenmöglichkeit, in Führung zu gehen. Nach Foul von St.- Pauli-Verteidiger Jamie Lawrence an Stürmer Philipp Hofmann zeigte Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) auf den Punkt. Änis Ben-Hatira trat für den KSC zum Elfmeter an, doch Himmelmann erahnte die Ecke und hielt den Ball (49.). 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige