Anzeige

Sven Schipplock stößt Tor zur Bundesliga weit auf

Last-Minute-Sieg: Bielefeld baut Vorsprung auf HSV aus

30.05.2020 14:57
Arminia Bielefeld hat nach dem Sieg zehn Punkte Vorsprung auf den HSV
© Holsteinoffice.de
Arminia Bielefeld hat nach dem Sieg zehn Punkte Vorsprung auf den HSV

Spitzenreiter Arminia Bielefeld hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga den nächsten Schritt gemacht. Die Ostwestfalen gewannen am 29. Spieltag 2:1 (1:0) bei Holstein Kiel und holten damit nach zuletzt zwei Unentschieden ihren ersten Sieg nach der Corona-Zwangspause.

Jonathan Clauss (23.) und Sven Schipplock (90.+2) trafen für die nunmehr seit zehn Spielen unbesiegten Bielefelder (56 Punkte), deren Vorsprung auf den Hamburger SV auf Relegationsplatz drei vorerst zehn Zähler beträgt.

"Nach so langer Zeit tut es enorm gut, ein solches Tor zu erzielen. Es war ein sehr großer Schritt für uns", sagte Siegtorschütze Schipplock nach dem Spiel bei "Sky". Alexander Mühling erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Kieler (51.), die weiter Richtung Tabellenmitte rutschen.

Die Arminia, die unter der Woche nach dem 0:0 in Hamburg spielfrei hatte, übernahm sogleich die Spielkontrolle und ließ die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Per Linksschuss vom Elfmeterpunkt münzte Clauss die Überlegenheit in eine frühe Führung um.

Auch danach blieb die Arminia am Drücker, Kiel kam erst kurz vor der Pause zu ersten Chancen. Die Pause verlieh den Störchen scheinbar Flügel. Nach Vorarbeit des gerade eingewechselten Fabian Reese köpfte Mühling aus kurzer Distanz ein, Kiel spielte anschließend beherzt auf Sieg. Doch dann kam der eingewechselte Schipplock. Die anschließende Gelbe Karte fürs Trikot-Ausziehen war für ihn "eine der schönsten meiner Karriere".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige