Anzeige

Darmstadt kassiert Rückschlag im Aufstiegskampf

29.05.2020 20:34
Darmstadt und Fürth trennten sich remis
© Wolfgang Zink/Sportfoto Zink
Darmstadt und Fürth trennten sich remis

Darmstadt 98 ist bei seinem Angriff in Richtung Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga ins Straucheln geraten. Die Hessen kamen zum Auftakt des 29. Spieltages gegen die SpVgg Greuther Fürth nach einem späten Gegentreffer nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Damit verpasste es Darmstadt, bis auf einen Punkt an den Relegationsplatz heranzurücken. Fürth verbesserte sich unterdessen auf Rang sechs, fünf Zähler hinter den Lilien.

Fabian Schnellhardt (56.) brachte die Darmstädter von Trainer Dimitrios Grammozis in Führung, Marvin Stefaniak erzielte drei Minuten nach seiner Einwechslung den späten Ausgleich (87.). Felix Platte vergab zuvor noch einen Foulelfmeter (63.) für Darmstadt.

Am Böllenfalltor entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein unterhaltsames Spiel. Das Führungstor für Darmstadt fiel aber erst im zweiten Durchgang nach einem blitzsauberen Konter. Nach einer Ecke der Franken landete der Ball über Marcel Heller bei Mathias Honsak, der in der Mitte Schnellhardt bediente. Der 26-Jährige ließ Fürths Torwart Sascha Burchert aus dem Rückraum keine Chance.

Nur wenige Minuten später entschied Schiedsrichter Sven Waschitzki (Essen) auf Elfmeter für Darmstadt, nachdem Burchert den Südkoreaner Paik Sung-Ho gefoult haben soll. Platte setzte den Schuss aber an den Pfosten. Dieser Fehlschuss sollte sich rächen: Stefaniak traf nach einem Abstauber zum späten Ausgleich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige