Anzeige

Snowboarder sammeln Müll auf Trainingshängen

29.05.2020 14:27
Ramona Hofmeister hilft beim Säubern der Hänge mit
© pixathlon/pixathlon/SID/Pierre Teyssot
Ramona Hofmeister hilft beim Säubern der Hänge mit

Aufräumen statt trainieren: Die deutschen Snowboarder um Seriensiegerin Ramona Hofmeister haben sich in den Bergen der Olympiastützpunkte in Oberstdorf und Berchtesgaden um die Umwelt verdient gemacht. 50 Athleten und Trainer sammelten bei der Aktion "Mountain Clean Up" an zwei Nachmittagen Müll am Grasgehren und Jenner.

"Ich finde die Aktion super und war sofort dabei", sagte Hofmeister: "Dass man Skistecken und Handschuhe im Lift verlieren kann, verstehe ich. Für den restlichen Müll, der rumliegt, habe ich kein Verständnis!"

Beim Säubern der Hänge, auf denen Hofmeister und Co. im Winter trainieren, fanden die Helfer neben Getränkeflaschen und Zigarettenschachteln auch Fahrradschläuche, einen Autoreifen und abgebrochene Eisenteile. Die Crosser um Paul Berg waren am Dienstag im Allgäu unterwegs, Hofmeister, Stefan Baumeister und andere Racer sowie Freestyler am Donnerstag am Jenner.

Die Idee zum Müllsammeln entstand im Verband im Rahmen des Bestrebens um mehr Nachhaltigkeit - und hatte einen positiven Nebeneffekt: Die Alpwiesen sind jetzt bereit für die Kühe, die dort ab nächster Woche ihren Sommer verbringen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige