Anzeige

Ski-Ikone Wasmeier erwartet "ganz ungewöhnliche Saison"

29.05.2020 09:14
Markus Wasmeier macht sich über die Folgen der Coronakrise Gedanken
© AFP/SID/JEAN-LOUP GAUTREAU
Markus Wasmeier macht sich über die Folgen der Coronakrise Gedanken

Ski-Ikone Markus Wasmeier erwartet einen großen Einfluss der Coronakrise auf die alpine Saison im kommenden Winter.

"Das wird eine ganz ungewöhnliche Saison werden, die vielleicht sogar ohne Zuschauer stattfindet", sagte der zweimalige Olympiasieger der "Augsburger Allgemeinen": "In Zeiten von Corona wird es vieles geben, was man sich vorher nicht vorstellen konnte. Aber du kannst es ja nicht ändern."

Aufgrund der Pandemie steht die alpine Ski-WM 2021 in Cortina d'Ampezzo vor der Verlegung um ein Jahr. Für Wasmeier wäre es die richtige Entscheidung. "Der Weltverband FIS weiß ja noch gar nicht, ob überhaupt Wettbewerbe stattfinden werden. Wenn das alles unsicher ist, ist es nachvollziehbar, die WM zu verschieben", sagte er.

 

Um dennoch eine komplette Saison im kommenden Winter zu veranstalten, sind für Wasmeier auch Rennen ohne Fans denkbar. Den Skifahrern sei es wurscht, ob Zuschauer da sind oder nicht.

"Beim Fahren kriegen die eh nix mit und es geht nur darum, der Schnellste zu sein. Klar war es für mich schön, wenn Leute da waren. Aber rund ums Rennen versuchst du immer, alle Einflüsse von außen auszublenden", sagte der 56-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige