Anzeige

Der 24-Jährige ist spätestens jetzt in den USA ein Superstar

Weltklasse aus Deutschland: Draisaitl ist NHL-Topscorer

27.05.2020 08:52
Leon Draisaitl weist Wahnsinns-Statistiken vor
© Mike Wulf via www.imago-images.de
Leon Draisaitl weist Wahnsinns-Statistiken vor

Leon Draisaitl zählt jetzt auch ganz offiziell zu den erfolgreichsten deutschen Sportlern in den USA.

Basketballer Dirk Nowitzki wurde NBA-Champion, American-Football-Profi Sebastian Vollmer hat an der Seite von Superstar Tom Brady den Super Bowl gewonnen - einen Topscorer in einer der großen US-Ligen aus Deutschland gab es aber noch nie. "Natürlich ist das eine große Ehre für mich und auch etwas ganz Besonderes. Aber ohne meine Mitspieler wäre das natürlich nicht möglich gewesen", sagte Draisaitl der "Deutschen Presse-Agentur".

Auch ohne eigenen Meistertitel ist er nun NHL-Topscorer in der stärksten Eishockey-Liga der Welt - das heißt: Da ist einer so gut wie kaum jemand sonst in seinem Sport. 110 Scorer-Punkte lieferte er für die Edmonton Oilers, nur in 15 von 71 Spielen gab es keine direkte Torbeteiligung Draisaitls. "Vielleicht nicht von den Punkten her, aber rein spielerisch gesehen wird er noch besser. Er wird ein noch besserer Spieler werden, weil er eben noch so jung ist", sagte Ex-Bundestrainer Marco Sturm erst kürzlich über den 24 Jahre alten Nationalspieler.

Sturm, früher selbst lange NHL-Angreifer, arbeitet inzwischen als Assistenz-Trainer der Los Angeles Kings. "Wenn wir jetzt morgen gegen Edmonton spielen würden, würden wir uns über Leon Draisaitl unterhalten: Wie kann man ihn stoppen? Das hat es bei einem deutschen Spieler noch nie gegeben."

Draisaitl in Nordamerika längst ein Topstar

In den USA und Kanada wissen das die Leute, da ist der Kölner eine große Nummer. Führt die Liga etwa in diesen Tagen Fan-Interviews, um auch in der Corona-Pause ein bisschen Inhalt zu produzieren, dann ist Draisaitl da als eines der Gesichter der Liga selbstverständlich dabei. Er begeistert die Eishockey-Fans dann weniger mit einem coolen Spruch, das ist nicht seine Art, sondern weil es wirklich er ist, der da ihre Frage beantwortet. Der Mann, der auf dem Eis scheinbar nicht zu stoppen ist.

Nach dem Corona-Stopp im März sah es eine Weile so aus, als wäre diese Saison seines Lebens nur für Statistik-Freunde von wert. Nun aber hat Liga-Boss Gary Bettman die Pläne bekannt gemacht, wie die NHL irgendwann - die Hoffnung ist Ende Juli - nach der Zwangspause weitermachen möchte. Direkt mit etwas umfangreicheren Playoffs als üblich, mit 24 statt 16 Teams. Die Hauptrunde ist offiziell beendet. Und Draisaitl bekommt die Art-Ross-Trophy.

Die Video-Botschaft von Bettman hat Draisaitl sich angeschaut, klar wurde ihm die Konsequenz dann aber erst durch die vielen SMS-Glückwünsche, die bei ihm eintrudelten. Womöglich kommen bald noch mehr. Er gilt als ein Kandidat für den MVP-Award, den Titel als wichtigster Spieler der Saison - eine Auszeichnung, die als deutscher Sportler in den USA bislang nur Nowitzki überreicht bekam. Darüber mache er sich "keine großen Gedanken", meinte Draisaitl.

Kein Mann der großen Worte

Der Hundefreund ist ohnehin kein Mann für große Worte, lieber hat er seine Ruhe und kann sich auf die Dinge konzentrieren, die er beeinflussen kann. So beschreiben es Menschen, die ihn besser kennen. "Wenn er im Sommer nach Köln kommt, könnte er der absolute Superstar sein. Aber so ist er nicht", sagte Sturm. "Sicher könnte er, so wie er spielt, ganz anders auftreten. Er ist noch am Boden geblieben."

Draisaitl sagt am meisten, wenn er spielt. Lassen es die Umstände zu, dann bekommt er irgendwann im Sommer mit den Oilers wieder die Gelegenheit dazu. "Alles ist möglich diese Playoffs, keine Frage. Jeder, der es in die Playoffs schafft, hat eine Chance, den Stanley Cup zu gewinnen. Und das tun auch wir."

Die Anerkennung in Deutschland würde dann noch zunehmen. Das glaubt Ex-Bundestrainer Sturm sowieso: "Ich denke, in naher Zukunft werden wir uns öfters über das Thema Draisaitl unterhalten."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL NHL
Anzeige

27. Spieltag

Spielplan
Tabelle
27. Spielwoche
31.03.2020
01.04.2020
02.04.2020
03.04.2020
04.04.2020
05.04.2020
    Metropolitan Division
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1Washington CapitalsWashington CapitalsCapitals6931642053240:2152590
    2Philadelphia FlyersPhiladelphia FlyersFlyers6931642125232:1963689
    3Pittsburgh PenguinsPittsburgh PenguinsPenguins6929832360224:1962886
    4Carolina HurricanesCarolina HurricanesHurricanes6827652550222:1932981
    5Columbus Blue JacketsColumbus Blue JacketsBlue Jackets70258022114180:187-781
    6New York IslandersNew York IslandersIslanders6824832373192:193-180
    7New York RangersNew York RangersRangers7031512832234:2221279
    8New Jersey DevilsNew Jersey DevilsDevils6922242966189:230-4168
    Atlantic Division
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1Boston BruinsBoston BruinsBruins7038601457227:17453100
    2Tampa Bay LightningTampa Bay LightningLightning7035622151245:1955092
    3Toronto Maple LeafsToronto Maple LeafsMaple Leafs7028712563238:2271181
    4Florida PanthersFlorida PanthersPanthers6930232644231:228378
    5Montréal CanadiensMontréal CanadiensCanadiens7119843181212:221-971
    6Buffalo SabresBuffalo SabresSabres6922623162195:217-2268
    7Ottawa SenatorsOttawa SenatorsSenators7118613475191:243-5262
    8Detroit Red WingsDetroit Red WingsRed Wings7113134932145:267-12239
    Central Division
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1St. Louis BluesSt. Louis BluesBlues7133721973225:1933294
    2Colorado AvalancheColorado AvalancheAvalanche7037412071237:1914692
    3Dallas StarsDallas StarsStars6926922453180:177382
    4Winnipeg JetsWinnipeg JetsWinnipeg7130522842216:2031380
    5Nashville PredatorsNashville PredatorsPredators6928432653215:217-278
    6Minnesota WildMinnesota WildWild6930322743220:220077
    7Chicago BlackhawksChicago BlackhawksBlackhawks7023543044212:218-672
    Pacific Division
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1Vegas Golden KnightsVegas Golden KnightsVegas Knights7130632462227:2111686
    2Edmonton OilersEdmonton OilersOilers7131422572225:217883
    3Calgary FlamesCalgary FlamesFlames7025562761210:215-579
    4Vancouver CanucksVancouver CanucksCanucks6927542733228:2171178
    5Arizona CoyotesArizona CoyotesCoyotes7026252944195:187874
    6Anaheim DucksAnaheim DucksDucks7120453381187:226-3967
    7Los Angeles KingsLos Angeles KingsKings7021713533178:212-3464
    8San Jose SharksSan Jose SharksSharks7022523641182:226-4463
    Anzeige