Anzeige

Dank Doppelpacker Ducksch: Hannover dreht Partie beim VfL

23.05.2020 15:03
Marvin Druksch (r.) erzielt einen Doppelpack für Hannover
© Joachim Sielski via www.imago-images.de
Marvin Druksch (r.) erzielt einen Doppelpack für Hannover

Hannover 96 hat dank eines späten Doppelpacks von Marvin Ducksch das Niedersachsen-Derby gegen den VfL Osnabrück gewonnen und einen großen Schritt aus der Abstiegsregion der 2. Bundesliga gemacht.

Vor leeren Rängen an der Bremer Brücke setzte sich Hannover mit 4:2 (1:1) durch. 96 baute den Vorsprung auf Osnabrück auf fünf Punkte auf.

Joker Ducksch (75., Foulelfmeter/80.) brachte die Hannoveraner von Trainer Kenan Kozak in einer unterhaltsamen Partie auf die Siegerstraße. "Ich will versuchen, der Mannschaft zu helfen", sagte Ducksch bei "Sky" bescheiden.

Genki Haraguchi (85.) sorgte für den Schlusspunkt. Zuvor hatten Assan Ceesay (6., Foulelfmeter) und Etienne Amenyido (47.) Osnabrück zweimal in Führung gebracht, ein Eigentor von Joost van Aken (11.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. "Es ist einfach nur frustrierend", meinte Amenyido bei "Sky".

Das Spiel begann wild. Bereits nach vier Minuten holte Amenyido gegen Dominik Kaiser einen Elfmeter heraus, den Ceesay platziert verwandelte. Die Antwort der Gäste folgte nur vier Minuten später, als John Guidetti eine Freistoß-Flanke von Kaiser verlängerte und van Aken den Ball unfreiwillig ins eigene Netz beförderte. Nach einigen Halbchancen auf beiden Seiten sowie einem kurzen Wolkenbruch ging es in die Kabinen. 

Nach der Pause war Amenyido wieder hellwach: Der 22-Jährige schloss nach schöner Kombination staubtrocken zur erneuten Führung ab. In der Schlussphase brachte 96-Coach Kozak aber Ducksch ins Spiel und sorgte damit für den Sieg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige