Anzeige

Vor dem Zweitliga-Gipfel am Sonntag beim HSV

Von Heesen legt sich fest: "Bielefeld steigt auf"

22.05.2020 09:14
Thomas von Heesen freut sich auf das Topspiel zwischen HSV und Arminia Bielefeld
© Oliver Ruhnke
Thomas von Heesen freut sich auf das Topspiel zwischen HSV und Arminia Bielefeld

Am Sonntag steht in der 2. Bundesliga das absolute Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten Hamburger SV und Spitzenreiter Arminia Bielefeld auf dem Plan. Eine Begegnung wie gemalt für Ex-Nationalspieler Thomas von Heesen, der auf eine erfolgreiche Vergangenheit bei beiden Klubs zurückblickt.

Wie auch immer die Partie ausgehen mag - eines steht für den 58-Jährigen längst fest: "Generell bin ich überzeugt davon, dass die Arminia sich das nicht mehr nehmen lässt. Unabhängig vom Ausgang am Sonntag: Bielefeld steigt auf", so von Heesen im Gespräch mit dem "kicker". 

Dank konstanter Leistungen trotz einiger verletzungsbedingter Rückschläge und dem anhaltenden Schwächeln der Konkurrenz haben die Ostwestfalen ihren Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz bereits auf elf Zähler ausgebaut. Selbst auf den Relegationsplatz, den derzeit die Konkurrenten vom VfB Stuttgart einnehmen, weisen die Bielefelder bereits sieben Zähler Vorsprung auf. 

Den vermeintlichen Meisterschaftsfavoriten HSV sieht von Heesen aber immer noch in Schlagdistanz - trotz des Rückstands von ebenfalls sieben Punkten auf Bielefeld: "Für den HSV sehe ich grundsätzlich im Aufstiegsrennen auch einen psychologischen Vorteil - weil er wieder Zweiter ist. Alle bemühen immer wieder die Floskel, der Tabellenstand zähle zu diesem Zeitpunkt nicht. Ich sage das Gegenteil."

HSV und Arminia Bielefeld: Trainer als Erfolgsfaktoren

Trotz der Brisanz aufgrund des momentanen Tabellenstandes legte sich der einstige Offensivspieler fest, dass am Ende der Spielzeit sowohl Arminia Bielefeld als auch die Rothosen aus Hamburg die direkten Aufstiegsplätze belegen werden.

Den vielleicht größten Vorteil bei beiden Klubs sieht von Heesen auf dem Trainerposten. Die Besetzung mit Uwe Neuhaus bei der Arminia und mit Dieter Hecking beim HSV könnte in der hektischen und hitzigen Schlussphase der Saison das Zünglein an der Waage werden, vermutet der 378-malige Bundesliga-Profi.

Von Heesen blickt selbst auf eine lange Laufbahn in den Trikots von HSV und DSC zurück. Während er mit den Hanseaten große Titelgewinne in Europapokal und Bundesliga gelangen, schaffte er mit Bielefeld zwischen 1994 und 1996 den Durchmarsch von der dritten in die erste Liga.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige