Anzeige

HBL will nicht "von der Bildfläche verschwinden"

21.05.2020 12:25
Wie geht es für die HBL weiter?
© via www.imago-images.de
Wie geht es für die HBL weiter?

Die Handball-Bundesliga (HBL) hat sich für ihren Neustart den Herbst zum Ziel gesetzt. "Wir müssen zwingend im September oder Oktober wieder spielen, um nicht von der Bildfläche zu verschwinden", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem "SID".

"Wir brauchen natürlich die öffentliche Aufmerksamkeit. Fakt ist: Die Spieler können nur sexy bleiben, wenn sie irgendwann auch wieder bei ihrem Sport zu sehen sind."

Für den Restart der aufgrund der Corona-Pandemie seit März pausierenden Liga wünscht sich Bohmann Spiele vor Zuschauern, "in allerhöchster Not" müsse man aber auch Geisterspiele durchführen. "Doch allen muss klar sein, dass dies kein Dauerzustand sein kann. Sonst fressen uns die Betriebskosten auf", sagte der HBL-Chef.

Bob Hanning, Geschäftsführer des Bundesligisten Füchse Berlin, sieht das genauso. "Geisterspiele machen keinen Spaß, schließlich leben wir emotional und auch wirtschaftlich von unseren Fans", sagte Hanning dem "SID": "Aber um möglichst schnell wieder in einen Wettkampf-Rhythmus zu kommen, sind Geisterspiele zwingend notwendig."

HBL will "viele richtige Entscheidungen treffen"

Den angepeilten Starttermin im Herbst hält Hanning für richtig, sagt aber auch: "Schon vorher müssen wir Formen finden, um öffentlich im Gespräch zu bleiben. Damit wir den Anschluss auch zu anderen Sportarten nicht verlieren." Keine Sichtbarkeit zu haben sei "alles andere als produktiv für unsere Sportart. Wir müssen jetzt viele richtige Entscheidungen treffen."

Die Klubs der HBL hatten ihre Saison im Zuge der Corona-Krise im April abgebrochen und sich gegen ein Konzept mit Geisterspielen im Sommer, ähnlich wie es der Basketball nun umsetzt, entschieden.

"Ich gucke nicht neidisch auf die Basketballer, finde es sogar gut, dass sie ihre Saison zu Ende spielen. Das führt ein Stückchen zur Normalität zurück und kann uns helfen auf dem Weg zu unserem Restart", sagte Hanning. Auch Bohmann findet die Pläne "super und bewundernswert. Da stecken viel Arbeit und eine Menge finanzieller Mittel drin. Wir können uns einiges auf dem Konzept abschauen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
HBL HBL
Anzeige

34. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1THW KielTHW KielTHW Kiel262204782:65013244:8
    2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H272025732:6478542:12
    3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg271917782:7176539:15
    4TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.271647778:7364236:18
    5Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin271719775:7235235:19
    6Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar261547729:6864334:18
    7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen261529716:7001632:20
    8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig2613112714:714027:25
    9HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar2712312754:754027:27
    10TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo2712312765:768-327:27
    11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen2611114679:684-523:29
    12TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart278514709:759-5021:33
    13Bergischer HCBergischer HCBergischer HC278415709:728-1920:34
    14HC ErlangenHC ErlangenErlangen279216695:739-4420:34
    15GWD MindenGWD MindenGWD Minden267415690:720-3018:34
    16HBW BalingenHBW BalingenBalingen276417741:818-7716:38
    17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen276318639:702-6315:39
    18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhorn-Lingen272025643:787-1444:50
    • Champions League
    • Euro League
    • Euro League
    Anzeige