Anzeige

Offshore-Mixed-WM der Segler abgesagt

20.05.2020 20:46
Das Event wird im kommenden Jahr nachgeholt
© AFP/SID/BORIS HORVAT
Das Event wird im kommenden Jahr nachgeholt

Der Segel-Weltverband World Sailing hat die Offshore-Mixed-WM wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die Premiere des Wettbewerbs sollte im Rahmen des Middle Sea Race vor dem Mittelmeer-Inselstaat Malta stattfinden, das Event wird im kommenden Jahr nachgeholt.

Als Grund gab der Weltverband am Mittwoch an, dass Unsicherheiten inmitten der Coronakrise die Produktion und europaweite Verteilung der Boote behindert hätten. Qualifikationsrennen wären nicht möglich gewesen. 

In diesem Jahr sollten die Yachten den Teams aus Europa noch zum Chartern bereitstehen. Beim Wettbewerb, der bereits wegen eines fehlenden Qualifikationssystems aus 2019 in dieses Jahr verlegt worden war, hätten Segler aus 20 Nationen und allen Ecken der Welt teilnehmen sollen.

Die gerade in Frankreich populäre Offshore-Disziplin, bei denen sich gemischte Zweierteams auf hochseetauglichen Booten messen, soll bei den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris ins Programm aufgenommen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige