Anzeige

Osnabrück markiert späten Ausgleich

Arminia Bielefeld baut Vorsprung trotz Patzer aus

17.05.2020 15:38
Arminia Bielefeld und der VfL Osnabrück trennten sich remis
© unknown
Arminia Bielefeld und der VfL Osnabrück trennten sich remis

Arminia Bielefeld hat auf dem Weg zum achten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beim Restart nach der Coronapause die Vorentscheidung verpasst.

Die Ostwestfalen kamen zum Wiederbeginn gegen Aufsteiger VfL Osnabrück nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der 2. Liga aber dennoch auf sieben Punkte aus. Vom Relegationsplatz trennen den Spitzenreiter acht Zähler.

Marcos Alvarez (90.+4) glich für die lange harmlosen Osnabrücker in der Nachspielzeit aus. Mit seinem 17. Saisontor hatte Kapitän Fabian Klos die Arminia in der 17. Minute in Führung gebracht. Der 32-Jährige verwandelte einen Elfmeter souverän, nachdem er selbst von Joost van Aken gefoult worden war.

Beim Tabellenführer, der seit acht Spielen ohne Niederlage ist, lief nach zwei Monaten Zwangspause noch nicht alles optimal. Doch die Gastgeber hatten auf der leeren Alm bis in die Schlussphase alles im Griff.

"Es gibt noch Optimierungsbedarf", meinte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi bei "Sky": "Aber die Mannschaft hat sehr große Entschlossenheit und Willen gezeigt." Positiv: Stürmer Andreas Voglsammer gab bei seiner Einwechslung (72.) sein Comeback nach dem Mittelfußbruch im Februar.

Für die seit neun Spielen sieglosen Osnabrücker wird es trotz des Punktgewinns langsam ungemütlich: Der Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz beträgt nur zwei Punkte. Gegen die selbstbewussten Bielefelder fehlte dem Aufsteiger vor allem in der Offensive lange die Durchschlagskraft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige