Anzeige

Nächstes Millionen-Engagement von Windhorst perfekt

15.05.2020 13:05
Investor Lars Windhorst erwirbt GCL-Anteile
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Investor Lars Windhorst erwirbt GCL-Anteile

Investor Lars Windhorst weitet sein Engagement im Sport aus und hat Anteile an der Global Champions League (GCL) im Springreiten übernommen.

Der Berliner Unternehmer soll mit 50 Prozent am teuersten Mannschaftsspringen der Welt beteiligt sein. Windhorst hält auch Anteile an Fußball-Bundesligist Hertha BSC.

Windhorst und Seriengründer Jan Tops (Belgien) hatten seit längerer Zeit Verhandlungen geführt, die zuletzt durch Corona ins Stocken geraten waren.

Der Unternehmer Windhorst war in der Vergangenheit auch schon als Sponsor bei der Global Champions Tour aktiv, dabei handelt es sich um die gewinnträchtigste Serie für Einzelstarter im Reitsport.

"Ich bin hoch erfreut, die neue Partnerschaft mit Jan Tops bestätigt zu haben und freue mich auf eine Zusammenarbeit, um gemeinsam aufregende Möglichkeiten für dieses fantastische globale Sportgebilde zu entwickeln", sagte Windhorst, der die Anteile von McCourt Global übernommen hat.

Windhorsts Tennor Holding ist auch in der Fußball-Bundesliga im großen Stil aktiv. Der Geschäftsmann hat für 224 Millionen Euro 49,9 Prozent der Anteile der Hertha BSC KGaA übernommen.

Ob die Turniere der Global-Tour wegen Corona in diesem Jahr noch möglich werden, ließ Tops offen. "Wir alle erkennen, dass dies eine Zeit der Umstellung und der Anpassung ist. Wir werden sehr bald entscheiden, ob es möglich ist, sichere Events in diesem Jahr zu veranstalten." 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige