Anzeige

BVB nimmt offenbar an Poker um Jérémie Boga teil

26.07.2020 10:21
Jérémie Boga steht wohl beim BVB auf dem Zettel
© Maurizio Borsari via www.imago-images.de
Jérémie Boga steht wohl beim BVB auf dem Zettel

Bereits im März wurde Borussia Dortmund Interesse an Jérémie Boga von US Sassuolo nachgesagt. Nun keimen die BVB-Gerüchte wieder neu auf und werden aus Italien befeuert.

Laut der "Gazzetta dello Sport" befindet sich der 23-jährige Angreifer noch immer im Fokus des BVB. Zahlreiche Klubs sollen die Fühler bereits nach dem ivorischen Nationalspieler ausgestreckt haben, darunter der FC Chelsea, die SSC Neapel und der FC Sevilla.

Die besten Karten im Poker um Boga dürfte wohl der FC Chelsea haben. Der Stürmer, der zumeist auf der linken Angriffsseite zum Einsatz kommt, stand bereits von 2015 bis 2018 bei den Blues unter Vertrag. Die Londoner besitzen eine Rückkauf-Option in Höhe von 20 Millionen Euro.

In der Premier League konnte Boga allerdings nie wirklich Fuß fassen. Nur ein Spiel absolvierte der 23-Jährige für die Profis von Chelsea. Vor seinem Wechsel in die Serie A wurde Boga drei Mal verliehen: an Stade Rennes, den FC Granada und Birmingham City.

Vielleicht geht der Weg von Boga aber in Neapel weiter. Der Klub von Trainer Gennaro Gattuso bietet für den Offensivmann angeblich 25 Millionen Euro Ablöse plus den Ex-Gladbacher Amin Younes als Dreingabe.

Das Interesse des BVB am 23-Jährigen dürfte hingegen erst so richtig entflammen, falls Jadon Sancho die Schwarzgelben verlässt. Danach sieht es derzeit jedoch nicht aus.

In der aktuellen Saison erzielte Boga elf Treffer und bereitete vier weitere Tore vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige