Anzeige

Buchmann sammelt Spenden bei Everest-Challenge

13.05.2020 11:40
Emanuel Buchmann tritt für den guten Zweck in die Pedale
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Emanuel Buchmann tritt für den guten Zweck in die Pedale

Der deutsche Radprofi Emanuel Buchmann sammelt in der coronabedingten Zwangspause Geld für gute Zwecke.

Der 27-Jährige vom Team Bora-hansgrohe, im Vorjahr Gesamtvierter der Tour de France, will Ende Mai im Ötztal eine Everest-Challenge in Angriff nehmen und während eines Tages 8848 Höhenmeter bewältigen. Für jeden Höhenmeter können Unterstützer im Internet zehn Euro spenden. Ziel der Kampagne ist es, mindestens 88.848 Euro für das Deutsche Kinderhilfswerk zu sammeln.

"Die Phase ohne Rennen dauert jetzt schon ganz schön lange und da war natürlich auch viel Zeit nachzudenken. Es wird einem dann schnell bewusst wie gut man es als Radprofi hat, und dass es in unserer Gesellschaft natürlich auch Menschen gibt, die unsere Hilfe brauchen", sagte Buchmann: "Ich bin bisher weder im Training noch in einem Rennen über 8000 Höhenmeter gefahren. Wir werden sehen, wie mein Körper auf diese Belastung reagiert. Das Ganze muss man sich wohl gut einteilen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige