Anzeige

Esume ist neuer Mental-Trainer beim Nordklub

"HSV ist scheiße!" Neuer Coach schweigt zu TV-Lästerei

13.05.2020 09:12
Patrick Esume ist mittlerweile für den HSV tätig
© ABS Michael Schwarz via www.imago-images.de
Patrick Esume ist mittlerweile für den HSV tätig

Multi-Talent Patrick Esume soll den Hamburger SV als Mental-Coach zum Aufstieg in die Fußball-Bundesliga führen. Doch dem früheren Football-Ass könnte eine pikante Aussage in einer TV-Show beim HSV vor die Füße fallen.

Rund drei Jahre ist es her, dass Esume, der Frankreich im Jahr 2018 als Trainer zur Europameisterschaft im American Football führte, in der Sky-Spielshow "Sechserkette" mit flapsigen Worten überraschte.

Gefragt, warum er das Maskottchen des FC Schalke 04 noch vor dem des HSV einordnete, hatte der gebürtige Hamburger damals geantwortet: "Weil der HSV scheiße ist! Das sag ich als Hamburger. Wir stehen im Keller. Was soll ich sagen?!"

Nachdem der Applaus des Publikums verklungen war, legte der heute 46-Jährige nach: "Seit Jahren Pleiten, Pech und Pannen". Auf die Frage des Moderators, ob er Anhänger des FC St. Pauli sei, sagte Esume: "Ja, logisch."

Nun also hat sich das Blatt offenbar gewendet. Beim HSV soll der mehrfach ausgezeichnete Ex-Footballer dafür sorgen, dass der Sprung in die Erstklassigkeit gelingt. Die Aussagen aus der TV-Show sollen keine Rolle mehr spielen.

Auf Anfrage der "Sport Bild" gab es weder vom Hamburger SV noch von Esume eine offizielle Stellungnahme zu den damaligen Lästereien. Der Verein teilte jedoch mit, dass er von den Aussagen in der Show gewusst habe, sich Esumes Haltung aber längst geändert habe. Man sei von der Zusammenarbeit überzeugt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige