Anzeige

FC Bayern zittert, BVB holt auf

Matthäus tippt die Tabelle, Reus kontert

13.05.2020 07:17
Lothar Matthäus glaubt an den nächsten Titel des FC Bayern
© Pressefoto Rudel/Robin Rudel via www.imago-images.
Lothar Matthäus glaubt an den nächsten Titel des FC Bayern

Vor dem Restart der deutschen Fußball-Bundesliga hat Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus einen Blick in die Glaskugel gewagt und für die "Sport Bild" die restlichen Spieltage komplett getippt. Das Ergebnis dürfte dem FC Bayern München gefallen, beim BVB regt sich hingegen leichter Widerstand.

Der FC Bayern (77) zittert sich mit einem Zähler Vorsprung auf den BVB (76) zur achten Meisterschaft in Folge, RB Leipzig (73) und Borussia Mönchengladbach (65) entern die Champions League, Bayer Leverkusen (64) und der FC Schalke 04 (48) vertreten die Bundesliga in der Europa League. Am Tabellenende rettet sich Werder Bremen (30) zudem in die Relegation, für Fortuna Düsseldorf (29) und den SC Paderborn (21) steht der Gang in Liga zwei auf dem Speiseplan - soweit die Tipps von DFB-Legende Matthäus.

Obwohl der 59-Jährige Borussia Dortmund mit seiner Prognose die beste Performance in den ausstehenden Partien bescheinigt, unter anderem gewinnt der BVB demnach das Revierderby 2:1 gegen den FC Schalke 04 und bezwingt auch den FC Bayern am 28. Spieltag mit 2:1, hofft man in Dortmund, dass Matthäus nicht ganz richtig liegt.

Boss des FC Schalke 04 drückt Matthäus die Daumen

"Lothar hat das sicherlich sehr gut analysiert und traut uns ja auch den direkten Sieg gegen Bayern zu. Darum hoffe ich aber, dass wir am Ende doch einen Punkt vor Bayern stehen werden", zitiert "Sport Bild" BVB-Kapitän Marco Reus. Borussen-Sportdirektor Michael Zorc reagiert zurückhaltender: "Wenn Lothar recht behalten sollte, wird es wenigstens spannend … Aber erst mal müssen wir Schalke schlagen."

Beim FC Schalke 04 wird Matthäus' Tipp hingegen mit Freude und einer Portion Skepsis wahrgenommen: "Ich drücke Lothar Matthäus natürlich die Daumen, dass er mit seiner Prognose richtig liegen wird, wobei es für mich nach dieser langen und ganz besonderen Pause schwierig ist, den Ausgang dieser Saison zu prognostizieren."


Mehr dazu: Tabellenrechner! Stimmst du mit Matthäus überein?


Für Matthäus ist übrigens Bayern-Coach Hansi Flick der ausschlaggebende Faktor im Meisterkampf: "Die Art und Weise, wie Hansi Flick seine Aufgabe beim FC Bayern managt und wie er mit den Superstars umgeht, verdient nicht nur Respekt, sondern wird am Ende auch im Titelrennen den Ausschlag geben und mit der Meisterschaft belohnt", so der ehemalige Profi der Münchner. 

Am Ende aller Gedankenspiele werden allerdings erst die verbleibenden neun Spieltage zeigen, wie die Tabelle wirklich aussieht. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige