Anzeige

London sagt erstes Diamond-League-Meeting komplett ab

12.05.2020 12:11
Der Wettkampf in London wurde ersatzlos gestrichen
© AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARD
Der Wettkampf in London wurde ersatzlos gestrichen

In der Diamond League der Leichtathleten ist das erste Meeting wegen der Coronakrise komplett abgesagt worden. Die Organisatoren der für den 4. und 5. Juli im Londoner Olympiastadion geplanten Anniversary Games teilten am Dienstag mit, dass der Wettkampf für das Jahr 2020 ersatzlos gestrichen werde.

"Wir sind riesig enttäuscht über die Absage eines der Flaggschiff-Events des weltweiten Leichtathletik-Kalenders, aber wir müssen die Sicherheit der gesamten Leichtathletik-Familie in den Vordergrund jeder Entscheidung stellen", sagte Joanna Coates, Vorstandschefin des britischen Verbandes UK Athletics.

Neun von 15 Meetings der Wettkampfserie, die am 17. April in Doha hätte beginnen sollen, waren bereits verschoben worden, lediglich für Shanghai gibt es einen neuen Termin (13. August).

Die Diamond League könnte an der ursprünglich achten Station in Oslo am 11. Juni beginnen, wo die Organisatoren die Bislett Games als "Impossible Games" unter den norwegischen Corona-Bestimmungen ohne Zuschauer und mit speziellen Wettbewerben austragen wollen.

Das Finale der Serie ist noch für den 11. September in Zürich vorgesehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige