Anzeige

DFL-Empfehlung sorgt für volles Trainingsgelände

Bericht: BVB beordert neun Talente zu den Profis

10.05.2020 10:57
Alaa Bakir ist Kapitän der U19 des BVB
© via www.imago-images.de
Alaa Bakir ist Kapitän der U19 des BVB

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen - auch bei Borussia Dortmund. Das 41 Seiten umfassende Hygienekonzept der DFL, das Grundlage des am 16. Mai geplanten Restarts der Fußball-Bundesliga ist, hat den BVB nun zu einem interessanten Schritt bewogen. 

Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor Augen, beförderte der BVB gleich neun Talente zu den Profis. Das berichten die "Ruhr Nachrichten". Die Borussen folgen damit einer Empfehlung der DFL, die den Klubs nahelegt "frühzeitig" einen möglichst großen Kader zu Verfügung zu haben, sollte es zu positiven Corona-Tests kommen. 

Sollte sich einer der etatmäßigen Stars in häusliche Quarantäne begeben müssen, könnten die Mannen aus der zweiten Reihe die Lücke schließen. 

Dem Bericht zufolge trainieren derzeit die Verteidiger Marco Rente, Lars Brünning, Dominik Wanner, die Mittelfeldspieler Marco Hober, Taylan Duman, Chris Führich und Steffen Tigges sowie Angreifer Alaa Bakir und Keeper Luca Unbehaun mit den Profis.

Erfahrungen in der Bundesliga sammelte bislang nur Führich, der 2017/18 zwei Partien für den 1. FC Köln bestritt.

Der BVB bittet den FC Schalke 04 zum Tanz

Ob und wann der BVB II in der Regionalliga West oder die A-Junioren der Dortmunder ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen, ist noch nicht final geklärt.

Für Borussia Dortmund hält die Rückkehr auf den Rasen auf Anhieb einen echten Leckerbissen parat. Am 16. Mai empfängt der BVB ausgerechnet Erzrivale FC Schalke 04. Der Anstoß des Revierderbys soll um 15:30 Uhr erfolgen. Im Saisonendspurt warten zudem der VfL Wolfsburg, Tabellenführer FC Bayern München, der SC Paderborn, Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf, der 1. FSV Mainz 05, RB Leipzig und die TSG 1899 Hoffenheim auf die Schwarz-Gelben. 

Letztmals stand der BVB am 07. März auf dem Rasen. Damals rang man Borussia Mönchengladbach mit 2:1 nieder.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige